Erhältlich bei RS und Farnell Raspberry Pi: Linux-Computer im Scheckkartenformat für 35 Dollar!

Den Mini-Single-Board-Computer Raspberry Pi haben RS und Farnell auf der embedded world vorgestellt. Der Rechner im Scheckkartenformat kostet nur 35 Dollar und soll vor allem Studenten und angehende Entwicklern dazu inspirieren, die Computing-Möglickeiten im Linux-Umfeld zu erforschen.

Raspberry Pi kann so gut wie alles, was auch ein "normaler" Desktop PC kann. "Wir wollen Menschen dazu bringen, über ganz neue Möglichkeiten und Ideen nachzudenken", erklärt Pete Lomas, der Raspberry Pi mitentwickelt hat, seine Vision. 

Entwickelt wurde der Mini-Computer von der Raspberry Pi Foundation. Diese wurde als Wohltätigkeitsorganisation gegründet, um das Computerwissen rund um den Globus weiter zu entwickeln. Ihre Vision ist es, angehenden IT-Entwicklern und Programmierern eine Basis-Plattform zu bieten, um die vollen Entwicklungsmöglichkeiten von Computern in einer Linux-Umgebung zu sehr niedrigen Kosten zu ermöglichen.

Die Spezifikationen von Raspberry Pi im Detail:

  • SoC Broadcom BCM2835 (CPU, GPU, DSP, and SDRAM)
  • CPU: 700 MHz ARM1176JZF-S core (ARM11 family)
  • GPU: Broadcom VideoCore IV, OpenGL ES 2.0, 1080p30 h.264/MPEG-4 AVC high-profile decoder
  • Memory (SDRAM): 256 Megabytes (MiB)
  • Video outputs: Composite RCA, HDMI
  • Audio outputs: 3.5 mm jack, HDMI
  • Onboard storage: SD, MMC, SDIO card slot
  • 10/100 Ethernet RJ45 onboard network
  • Storage via SD/ MMC/ SDIO card slot

Erhältlich ist der Single-Board-Computer derzeit über RS und Farnell:   

Bestellungen bzw. Vormerkungen sind über folgende Links möglich:

RS: http://de.rs-online.com/web/generalDisplay.html?id=raspberrypi

Farnell: Farnell-Community-Seite.