Auf Basis spezieller DRAMs Neue DDR2-Speichermodule von Memphis Electronic

Speichermodule auf Basis spezieller DRAMs
Speichermodule auf Basis spezieller DRAMs

Memphis Electronic, Distributor von Speicherkomponenten und Hersteller von Industrie-Speichermodulen, stellt neue FB-DIMMs und RDIMMs mit 8 GByte sowie Mini-RDIMMs und SO-RDIMMs mit einer Speicherkapazität bis zu 4 GByte vor.

Für bestimmte Anwendungsbereiche hat Memphis zudem Very-Low-Profile (VLP) RDIMMs und Mini-RDIMMs im Programm.

Besonders hervor hebt Memphis Electronic, dass die neuen Speichermodule auf DRAMs basieren, die die Firma unter eigenem Markennamen vertreibt. Bei den ICs handelt es sich um 2-GBit-DDR2-Bausteine, die sich durch geringe Stromaufnahme, kompakte Bauform und einen Standard-Temperaturbereich von 0 bis 95 °C auszeichnen. Nach Angaben von Memphis Electronic haben die neuen Speichermodule dadurch eine geringere Wärmeentwicklung als vergleichbare Modelle.

Die neuen Module sind mit Geschwindigkeiten von DDR2-667 oder DDR2-800 bei CAS-Latency 5 lieferbar. Auf Wunsch sind diese Produkte auch im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +95 °C erhältlich.

FBDIMMs (Fully Buffered DIMMs) sowie RDIMMs (Registered Buffered DIMMs) finden ihre Anwendung in vielen High-End-Servern. CPU-Boards und Industriecomputer sowie Produkte aus der Netzwerktechnik benötigen hingegen die kleinformatigen SO-RDIMMs oder Mini-RDIMMs. Weil in den Applikationen verstärkt eine Bauform mit besonders geringer Höhe gefordert wird, sind hier die VLP-Modelle (Very Low Profile) mit nur 18-mm-Bauhöhe geeignet, die auch in 1-Zoll-Server-Plattformen ihr Einsatzgebiet finden.