Bürklin wird 65 »Nach den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns handeln«

Mit dem Geschäftsmodell des Postmail-Order-Distributors, Mut und den Prinzipien des „ehrbaren Kaufmanns“ startete Dr. Hans Bürklin vor 65 Jahren die Firma Bürklin Elektronik.

Heute trägt dessen Sohn Ralph Bürklin die Verantwortung für das Unternehmen und spannt den Bogen zwischen Tradition und Fortschritt.

Vom einstigen Firmensitz in der Münchner Schillerstraße aus verschickte Bürklin Elektronik als einer der ersten Postmail-Order-Distributoren einen umfangreichen Katalog an seine Kunden. Das Konzept wurde sehr gut angenommen und brachte über die Jahre viele Wachstumsschübe für das Unternehmen. Der wichtigste Schub resultierte um die 1980er-Jahre aus dem Aufkommen der Carrier wie UPS. Der dadurch deutlich schnellere Versand kam bei den Kunden sehr gut an. »Das hatte aber auch zur Folge, dass immer weniger Kunden den Laden in der Schillerstraße besuchten, während der Versandhandel einen gewaltigen Boom erfahren hat«, erklärt Ralph Bürklin. Auch gestaltete sich die Logistik in der Münchner Innenstadt durch die zunehmenden Warenanlieferungen immer komplizierter, sodass ein Umzug beschlossen und das Ladengeschäft, das fast als Münchner Institution galt, geschlossen wurde.

Seit März 2011 ist der neue Firmensitz in Oberhaching bei München. Von hier aus betreibt Bürklin Elektronik sein innerdeutsches Distributions-Geschäft, baut seinen internationalen Sektor aus und verfügt inzwischen über Repräsentanzen in Frankreich, Italien, Skandinavien, Großbritannien, Irland, Osteuropa, dem Nahen Osten und Brasilien. Das Sortiment umfasst derzeit mehr als 1,5 Millionen Produkte von über 500 Herstellern.

Vom Verteilen zum aktiven Verkaufen

Neben dem Online-Handel und eProcurement-Lösungen eröffnet vor allem der Wandel vom reinen Verteilen zum aktiven Verkaufen, die Demand-Creation, neues Geschäftspotenzial für Bürklin. Der Fokus auf B2B war zwar von Anfang an im Geschäftsmodell verankert, heute entfallen aber über 99 Prozent auf das B2B-Geschäft. Und wie geht es weiter? »Namhafte Unternehmen aus der Industrie setzen auf uns, weil wir sehr flexibel und unkompliziert sind, und das wollen wir auch in Zukunft bleiben!«, unterstreicht Alfred Lipp, Leiter Vertrieb und Prokurist von Bürklin Elektronik. »Dazu werden wir unsere Serviceleistungen noch weiter ausbauen, die Logistik weiter verbessern und hier und da noch Finetuning ins Sortiment bringen.«
Neben allem Fortschritt wolle man auch künftig an den Grundsätzen und Werten, die das Unternehmen von Anfang an geprägt haben, festhalten, unterstreichen die Verantwortlichen: »Wir handeln nach den Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns: Bei einem Geschäft müssen immer beide Partner etwas davon haben. Als Geschäftsmann trägt man die Verantwortung für sein Handeln und muss auch verstehen, was die andere Seite braucht und was ihr nützt«, fasst Ralph Bürklin zusammen.