Stromversorgungen Mornsun und SE Spezial gründen Joint Venture

Rolf Aschhoff, SE Spezial-Electronic
»Ich halte es durchaus für denkbar, dass die MEMS-Technologie schon in wenigen Jahren den Markt dominiert.«
Rolf Aschhoff, SE Spezial-Electronic, ist auch der neue Geschäftsführer von Mornsun Power.

Der Stromversorgungshersteller Mornsun und der Distributor SE Spezial-Electronic haben das Joint Venture Mornsun Power GmbH gegründet.

„Zentraleuropa ist für Mornsun, einer der größten chinesischen Hersteller von AC/DC-Wandlern, DC/DC-Konvertern, nichtisolierten Schaltreglern sowie IGBT- und LED-Treibern, natürlich ein enorm wichtiger Absatzmarkt. Vorrangiges Ziel der in Ismaning bei München ansässigen Mornsun Power GmbH ist es deshalb, in enger Zusammenarbeit mit einigen ausgewählten, technisch versierten Spezialdistributoren das Produkt- und Service-Angebot für OEMs und Mittelstandskunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter zu optimieren“, erläutert Mornsun-Manager Tiger Li, zusammen mit Rolf Aschhoff, Vice President Markting & Sales bei SE Spezial-Electronic, Geschäftsführer der neugegründeten Firma, das gemeinsame Unterfangen.

Unter anderem sind der Aufbau eines zentraleuropäischen Lagers zur weiteren Verkürzung der Lieferzeiten und ein weitreichender technischer Support bis hin zur Unterstützung bei der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen durch eigene FAEs geplant. Einen weiteren wichtigen Vorteil für die Kunden sieht der Mornsun-Manager im Wegfallen der bisherigen Währungsrisiken. „Die Abrechnung in Euro beschert allen zentraleuropäischen OEMs zusätzliche Planungssicherheit“, so Tiger Li.

Im Rahmen des Joint Ventures wird SE Spezial-Electronic künftig nicht mehr wie bisher als Mornsun-Distributor fungieren, sondern ihr Markt- und Produkt-Know-how direkt in die Mornsun Power GmbH einbringen. „Die 1998 gegründete Mornsun Guangzhou Science & Technology Co.,LTD hat als einer der Pioniere und Schrittmacher der chinesischen Elektronik-Industrie schon sehr früh das reine Kopieren von Produkten aufgegeben. Inzwischen zählt Mornsun mit aktuell über 240 F&E-Ingenieuren und weit über 300 eigenen Patenten sogar zu den innovativsten Unternehmen der Branche. Nun geht es darum, ein bereits sehr erfolgreiches Unternehmen in Zentraleuropa noch erfolgreicher zu machen. Ich bin mir sicher, dass uns dies mit unseren technisch ausgefeilten, qualitativ hochwertigen Produkten und dem Joint Venture-Unternehmen Mornsun Power GmbH nachhaltig gelingen wird“, erklärt Rolf Aschhoff.