Supply Chain für den Maschinebau Misumi vertreibt Weidmüller-Portfolio

Von links nach rechts: Berndt van Nüss (Weidmüller), Tommi Soiniemi (Misumi), Takanori Kaneda (Misumi), Dietmar Theisen (Misumi) und Timo Berger (Weidmüller)

Misumi und Weidmüller arbeiten künftig zusammen: Der Hersteller und Lieferant von Komponenten für den Sondermaschinenbau bietet ab sofort ca. 40.000 unterschiedliche Produkte von Weidmüller über seinen Online-Shop an.

Neben Make-to-Order(MTO)-Bauteilen und Standardkomponenten aus Eigenproduktion führt Misumi zunehmend Bauteile von anderen Herstellern.

Im Zuge dessen wird Misumi das gesamte Weidmüller-Portfolio vertreiben – insbesondere Kabel und Steckverbinder sowie Produkte aus den Bereichen Automatisierung, Stromversorgung und Industrial Ethernet. Ergänzt wird das Angebot durch Produkte rund um die DIN-Schiene wie Relaiskoppler und Halbleiterrelais sowie Reihenklemmen und Überspannungsschutz.

„Weidmüller verfügt über ein vielseitiges und hochwertiges Angebot im Bereich Industrieelektronik. Daher trägt unsere Zusammenarbeit dazu bei, unseren Kunden einen weiteren Mehrwert im Rahmen unseres One-Stop-Shops für industrielle Lösungen im Maschinenbau zu bieten“, sagt Dietmar Theisen, Director Electronic Distribution Business bei Misumi.

Auch die Partnerunternehmen von Misumi profitieren von diesem One-Stop-Shop-Konzept, wie Berndt van Nüss, Distribution Manager bei Weidmüller, verdeutlicht: „Mit seinem Fokus auf Factory Automation und seinem großen Kundennetzwerk in diesem Bereich bietet uns MISUMI eine hervorragende Ergänzung zu unseren bestehenden Vertriebskanälen. So unterstützt uns Misumi dabei, unsere Kunden schnell und zuverlässig auch mit kleinen Stückzahlen in ganz Europa zu beliefern.“