DB Schenker Komplett solarbetriebenes Logistikzentrum in Dubai

DB Schenker eröffnet mit 33.000 m² Logistikfläche seine zentrale Logistikdrehscheibe im Nahen Osten: Das Lagergebäude wird vollständig mit Solarenergie betrieben.

Das 33.000 m² große Distributionszentrum DLC II befindet sich im Logistikareal Dubai South, in unmittelbarer Nähe zum Al Maktoum International Airport. Das DLC II dient als zentrale regionale Logistikdrehscheibe für internationale Kunden, darunter das Konsumgüterunternehmen Unilever als DB Schenkers größter Partner vor Ort.

Nach einer ersten erfolgreichen Zusammenarbeit in Saudi-Arabien haben DB Schenker und Unilever den neuen Mega-Standort in Dubai im Beisein Seiner Exzellenz Khalifa Al Zaffin (Executive Chairman, Dubai Aviation City Corporation und Dubai South) offiziell eingeweiht. An der Feierlichkeit nahmen eine hochrangige Delegation von Unilever sowie Xavier Garijo (Vorstand Kontraktlogistik DB Schenker), Christopher Smith (CEO DB Schenker MEA), Ako Djaf (Leiter Kontraktlogistik/SCM Middle East & Africa) und zahlreiche weitere Gäste teil.

Xavier Garijo sagte: „Das DLC II zeigt: Wir planen und handeln nachhaltig. Das macht uns zu einem weltweit führenden Logistikanbieter. Wir nutzen Ressourcen auf ökologisch sinnvolle Weise, um CO2-Emissionen und Kosten zu senken. Nachhaltigkeit ist für unsere Kunden und uns ein echter Wettbewerbsvorteil.“

Der Bau des Logistikzentrums in Dubai, das vollständig mit Solarenergie betrieben wird, ist Teil einer Reihe von „Eco Warehouses" bei DB Schenker. Weitere „Eco Warehouses“ befinden sich in Singapur, Helsinki, Klagenfurt, Tilburg und Dortmund. Zudem rüstet DB Schenker derzeit schrittweise alle Logistikgebäude auf Energie sparende LED-Beleuchtung um.

Das temperaturgeführte neue Logistikzentrum in Dubai bietet auf seinen 33.000 m² Platz für 90.000 Euro-Paletten und besitzt ein 3.000 m² großes Zwischengeschoss für Mehrwertdienste. Zum Leistungsspektrum gehören Gefahrgutlagerung, Mehrwertdienste, Distributions- und Lieferdienste sowie See- und Luftfracht. Das DLC II befindet sich in einem der wichtigsten Zollfreigebiete der Region. Direktverbindungen zum Jebel Ali Port, dem größten Seehafen im Mittleren Osten, und zum Al Maktoum International Airport ermöglichen schnelle und unkomplizierte Transporte. Mit der Fertigstellung des DLC II ist die zweite von drei Phasen des Wachstumsplans für den Ausbau der Kontraktlogistik in Dubai abgeschlossen. Insgesamt sollen bis 2021 rund 80.000 m² Logistikflächen für DB Schenker geschaffen werden.

Nachhaltigkeit in der Kontraktlogistik

DB Schenker möchte im Umweltschutz eine Vorreiterrolle übernehmen. Der Logistikdienstleister unterstützt zudem die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Im Mai 2019 eröffnete DB Schenker mit dem neuen Oslo City Hub sein erstes kohlenstoffarmes Stadtverteilzentrum in Norwegen. Die neuesten Terminals und City Hubs von DB Schenker in ganz Europa sind nahezu klimaneutral und erfüllen die neuesten Energieeffizienzanforderungen.