Digi-Key und Truphone IoT-Vernetzung auf Knopfdruck

Weltweite Abdeckung mit einer SIM-Karte.
Weltweite Abdeckung mit einer SIM-Karte.

Digi-Key ist eine Partnerschaft mit Truphone eingegangen, um Herstellern weltweit IoT-Mobilfunkdienste anzubieten.

Digi-Key will Truphones SIM-Technologie verwenden, die es Nutzern erlaubt, IoT-Geräte mit Netzanbietern zu verbinden, sobald sie ihr Gerät einschalten. Die Technologie soll keinen komplizierten Aktivierungsprozess erfordern, sondern eine Vernetzung per Knopfdruck ermöglichen. Das Netzwerk von Truphone unterstützt mit einer einzigen SIM-Karte 2G, 3G, 4G und CAT-M1/LTE-M weltweit. Die im Voraus bezahlten SMS- und Datentarife bieten eine Abdeckung in mehreren Ländern über einen Zeitraum von drei Jahren bieten.

 „Sowohl Truphone als auch Digi-Key haben das gemeinsame Ziel, das IoT in den Massenmarkt zu bringen“, sagte Ralph Steffens, CEO bei Truphone. Für Robbie Paul, Direktor der IoT-Geschäftsentwicklung von Digi-Key steht fest: „Die Branche der Netzwerkdienste durchläuft mit dem Aufkommen von 5G und der Verbreitung von IoT-Geräten radikale Veränderungen.“ Truphone ermögliche eine echte weltweite Abdeckung mit einer SIM-Karte, die von Digi-Key zusammen mit der zugehörigen Hardware erworben werden könne, „so dass unsere Kunden die Flexibilität haben, ihre IoT-Geräte in Echtzeit zu überwachen und zu verwalten, von überall auf der Welt“.