Avnet Memec Hohe Nachfrage bei Non-Commodity-Halbleitern

Von zwei Seiten der Medaille spricht Rainer Maier, Technical Sales Manager Germany bei Avnet Memec, das spezialisiert ist auf den Vertrieb Non-Commodity-Halbleiter-Komponenten: »Angenehm ist die momentan außerordentlich hohe Nachfrage, der Auftragseingang ist weit überdurchschnittlich.« Kehrseite der Medaille ist die Beschaffungssituation, hier sind die Lieferzeiten seit Ende letzten Jahres sukzessive gestiegen und reichen derzeit von 6 bis 32 Wochen, der Großteil der von den Herstellern genannten Lieferzeiten beträgt 20 Wochen.

»Entspannung ist nicht in Sicht, wir sehen gar eine leichte Tendenz, dass es weiter nach oben geht«, befürchtet der Avnet-Memec-Manager. Wie lange muss denn nun augenblicklich ein Kunde des Distributors auf Ware warten? »Die Lieferzeiten sind sehr bauteileabhängig«, sagt Maier und gibt die grundsätzliche Lagerreichweite mit 2 bis 3 Monaten an, den Prozentsatz der ab Lager sofort lieferbaren Bauteile zu spezifizieren, fällt ihm aber schwer. Dass die Lieferzeiten seitens des auf Non-Commodity-Halbleiterbausteine fokussierenden Vertriebsunternehmens deutlich kürzer sind als die von den Herstellern genannten Lieferzeiten, liegt am vorausschauenden, rechtzeitigen Erweitern des Lagerbestand: »Wir halten den Lagerbestand hoch und haben vor 1 Jahr, als sich der Nachfrageanstieg abzeichnete, begonnen, das Lager aufzustocken.« Nicht selten kann ein Kunde daher auch mal kurzfristig Ware bekommen. Überrannt werde man bei Standardprodukten wie MCUs, und hier gibt’s im Unterschied zu Comomodity-Halbleiterbausteinen eben nicht gleich mehrere Hersteller, deren Produkte 1:1 austauschbar sind, so dass sich Lieferengpässe hier leichter umgehen lassen.