Ralf Bühler folgt Dan Casey Future stellt neuen EMEA-Chef auf der embedded world vor

Ralf Bühler, VP & Managing Director EMEA

Eine Ära geht zu Ende: Dan Casey, langjähriger EMEA-Chef von Future, verlässt Europa und geht zurück nach Kanada. Seine Nachfolge als Vice President & Manging Director EMEA tritt Ralf Bühler an, der bis 2011 das Europageschäft des LED-Herstellers Cree leitete.

Bühler will vor allem die Struktur der vertikalen Business Units noch weiter ausbauen: Neben Future Lighting Solutions und Future Energy Solutions hat Future nun eine weitere Busoness Unit gegründet: die Future RF&Wireless Solutions. "Natürlich haben wir auch bislang schon RF- und Wireless Komponenten verkauft. Aber einfach nur Komponenten zu verkaufen, wird diesem Segment nicht gerecht", erklärt Bühler. "Vielmehr kommt es darauf an, dass man ein komplettes Eco-System bieten kann, denn Connectivity ist mittlerweile zu einer Schlüsseltechnologie geworden und in immer mehr Hardware "embedded"." Zahlreiche Wireless-Linien hat Future bereits im Programm: darunter Sierra Wireless, Atheros und EnOcean. Als einziger Distributor ist Future sogar Mitglied der EnOcean Alliance. 

Erfolgreich ist der kanadische Distributor mit seiner vertikalen Strategie bereits seit Jahren: Mit Future Lighting Solutions hat der kanadische Distributor als einer der ersten Distributoren ganz dediziert den Lichtmarkt rund um die LED adressiert. Mittlerweile ist das Gründungsteam von 5 Mitarbeitern auf 250 Mitarbeiter gewachsen.  "Wir wissen, wie das Konzept der vertikalen Business Units funktioniert und wollen das Erfolgsmodell der Lighting Solutions auch auf andere Bereiche übertragen."