Ab sofort bei Conrad Erstes Smartphone mit Wärmebildkamera

Conrad Business Supplies bietet als einer der ersten Distributoren in Europa das Cat S60 Smartphone an. Es vereint Wärmebildkamera und ein robustes Smartphone in einem Gerät.

Interessant ist dieses Handy vor allem für Nutzer, die in rauen Infrastrukturen unterwegs sind: Anwender aus Bau und Konstruktion, Elektrotechnik, Notfalldienste, Wartung und für alle, die Wärmeentwicklung und Temperaturschwankungen erkennen wollen.
 
Die Wärmeerkennung des S60 basiert auf einer Microbolometer-basierten Lepton-Kamera des renommierten Herstellers Flir Systems. Die Kamera ist so empfindlich, dass sie selbst kleinste Temperaturschwankungen erkennt. Sie eignet sich daher ideal für Elektriker und Wartungsbeauftragte, die in ungewohnten Umgebungen arbeiten müssen und zum Beispiel Leitungen bzw. Rohre in Wänden erkennen wollen. Beim Einsatz in schlecht beleuchteten oder abgedunkelten Umgebungen benötigt das Smartphone keinerlei Umgebungslicht und erkennt Objekte anhand ihrer Temperaturunterschiede klar und deutlich in bis zu 15 m Entfernung. Die Wärmeerfassung erfolgt dabei bis zu 30 m.  Das S60 befindet sich in einem verstärkten Aluminium-Druckgussgehäuse, das auch Militärstandards erfüllt. Es ist bis zu 5 m Tiefe wasserdicht (bis zu einer Stunde) und nach IP68 zertifiziert. Die hohe Robustheit ermöglicht den Einsatz des Cat S60 in fast jeder Umgebung, ohne eine Beschädigung oder einen Ausfall des Geräts zu riskieren.
 
Hans-Peter Ottlinger, Product Manager bei Conrad, dazu: „Das Cat S60 ist ein einzigartiges Gerät, das die Menge an Ausrüstung, die Techniker im Feld mit sich führen müssen, verringert. Normalerweise wären hier ein robustes Smartphone und eine separate Wärmebildkamera erforderlich. Mit dem Cat S60 erübrigt sich dieser Aufwand.“