Mit OLED-Anzeige Digitalmultimeter für jeden Blickwinkel

Ob bei Tageslicht und Dunkelheit, in weiterer Entfernung und in einem Blickwinkel von bis zu 160°: Dank der OLED-Anzeige des VC890 OLED Digitalmultimeters der Conrad-Eigenmarke Voltcraft sind die Messwerte auch unter widrigen Bedingungen gut ablesbar.

Vorgestellt hat Conrad seine Neuentwicklung erstmals auf der electronica. Insbesondere auf Sicherheit hat Conrad bei der Entwicklung des True-RMS-Multimeter Wert gelegt. Das Gerät ist so konstruiert, dass sich das Gehäuse zum Batterie- und Sicherungswechsel nur öffnen lässt, nachdem alle Messleitungen entfernt wurden. Bei Eingangsspannungen von mehr als 30 V erscheint in der Anzeige ein Warnsymbol, bei falsch angeschlossenen Messleitungen ertönt ein Warnton. 1.000-V-Hochleistungssicherungen schützen die Strommessbereiche. Eine Impedanzumschaltung reduziert per Tastendruck den Eingangswiderstand und vermeidet so Fehlmessungen, die von kapazitiv eingestreuten Spannungen (Geisterspannung) verursacht werden. Die optoelektronische Schnittstelle für Messungen mit strikter Potentialtrennung gehört zur Serienausstattung. Schließlich rundet das robuste Gehäuse, das mit einem Weichgummischutz vor mechanischen Beanspruchungen geschützt ist, das Sicherheitskonzept ab.

Das kontrastreiche OLED-Display zeigt die Werte mit 60.000 Counts und einer hohen Grundgenauigkeit (0,03% Abweichung) an. Neben den Standard-Messfunktionen bietet das Multimeter mit automatischer Bereichswahl (Auto-Range) Messmöglichkeiten für Frequenz, Widerstand, Kapazität, Temperatur – ein Temperaturfühler bis 230°C liegt bei - und Duty Cycle, außerdem besitzt das Gerät die Funktionen Diodentest, akustische Durchgangsprüfung sowie Vergleichsmessung. Der 1-kHz-Tiefpassfilter ist insbesondere bei Messungen oberwellenhaltiger Ströme und Spannungen nützlich, wie sie bei elektronischen Stromrichtern auftreten. Die Echt-Effektivwert-Messfunktion (True RMS) für AC+DC ermöglicht eine korrekte Anzeige auch von unsymmetrischen Messparametern. Min-/Max-/Rel- und Durchschnittswert-Messfunktion sind integriert. Der integrierte Datenlogger lässt eine Aufzeichnung von bis zu 1000 Messwerten zu, die wahlweise automatisch überschrieben werden können (Loop-Funktion). Das Multimeter lässt sich über das mitgelieferte optische USB-Schnittstellenkabel mit einem Rechner verbinden, auf dem sich die Messwerte mit Hilfe der ebenfalls im Lieferumfang inkludierten Software Voltsoft verarbeiten und auswerten lassen. Als Systemvoraussetzungen nennt Conrad Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Net Framework V2.0 oder höher. Die Software lässt auch eine live Messwertübertragung zu. Das Gerät ist für Messungen in der Messkategorie CAT IV 600 V/CAT III 1000 V zugelassen und nach EN-61010 geprüft.

Das Gerät lässt sich wahlweise über 9V-Lithium Primärbatterien oder über einen 9V-Li-Ion Akku betreiben. Lieferbar ist es ab Mitte Dezember.