Entwicklungsboards Digi-Key und Olimex schließen weltweites Vertriebsabkommen

Mark Zack, Digi-Key: »Olimex genießt in der Entwickler-Community eine hohe Reputation. Mit Olimex in unserem Portfolio können wir die technischen Anforderungen dieser Kunden künftig noch besser erfüllen«.

Ab sofort sind über den Online-Katalog von Digi-Key die Entwicklungstools und -boards von Olimex erhältlich. Olimex ist offizieller Third-Party Hardware Entwickler von Atmel, Freescale, Microchip, NXP, STMicroelectronics und Texas Instruments.

»Olimex genießt in der Entwickler-Community eine hohe Reputation. Mit Olimex in unserem Portfolio können wir die technischen Anforderungen dieser Kunden künftig noch besser erfüllen«, erklärt Mark Zack, President of Global Semiconductor Products von Digi-Key. Für das bulgarische Unternehmen Olimex ist die Partnerschaft mit Digi-Key ein Türöffner zu neuen Zielgruppen. »Wir erreichen mehr Entwickler als jemals zuvor«, freut sich Tsvetan Usunov von Olimex.

Olimex wurde 1991 gegründet und hat ihren Sitz in Plovdiv, der zweitgrössten Stadt Bulgariens. Die Firma stellt anfangs unbestückte Leiterplatten her. Zu Berühmtheit brachte es das Unternehmen mit der Idee, Universal-Leiterplatten für Mikrocontroller nicht mehr unbestückt auszuliefern, sondern als »Header-Board« gleich mit der dafür vorgesehen MCU auszustatten. Durch den Großeinkauf der benötigten ICs und niedrige Fertigungskosten konnte Olimex Header- und Prototypen-Boards zu Preisen anbieten, die bis dahin nur in der Massenfertigung machbar waren.  In jüngster Zeit wagte sich das Unternehmen auch an komplexe Lösungen im Bereich Embedded Linux, bislang stellen die Header Boards aber den größten Teil der Nachfrage.