Dreistelliges Umsatzwachstum in Europa Digi Key knackt die 1,5 Mrd. Dollar Marke

Mark Larson, Digi Key: »Wir sind so deutlich gewachsen, weil wir im Internet sehr stark Präsenz zeigen und bekannt dafür sind, dass wir trotz unseres umfassenden Produktspektrums alles schnell überall hin auf der Welt liefern.«
Mark Larson, Digi Key: »Wir sind so deutlich gewachsen, weil wir im Internet sehr stark Präsenz zeigen und bekannt dafür sind, dass wir trotz unseres umfassenden Produktspektrums alles schnell überall hin auf der Welt liefern.«

Digi Key hat das vergangene Jahr mit einem Umsatzrekord abgeschlossen: Der Katalogdistributor knackte erstmals die 1,5-Milliarden-Dollar-Marke. Allein im viertel Quartal erwirtschaftete Digi Key eine halbe Milliarde Dollar.

In Prozentpunkten legte der der Katalogdistributors im Vergleich zu 2009 um 64 Prozent zu. In Europa kletterte der Umsatz sogar weit überdurchschnittlich um satte 120 Prozent in die Höhe. Aber auch andere Regionen entwickelten sich stark: In Afrika verbuchte Digi Key im Jahresvergleich zu 2009 ein Plus von 118 Prozent, im Raum Asia-Pacific von 115 Prozent und der Mittlere Osten brachte es immerhin noch auf eine Steigerung von 78 Prozent. Und das Wachstum soll weitergehen, erklärt Mark Larson, President und COO von Digi Key: »In diesem Jahr haben wir uns 1,8 Mrd. Dollar als Umsatzziel gesetzt.«

Das Erfolgsrezept? Laut Larson ist das schnell erklärt: »Wir sind so deutlich gewachsen, weil wir im Internet sehr stark Präsenz zeigen und bekannt dafür sind, dass wir trotz unseres umfassenden Produktspektrums alles schnell überall hin auf der Welt liefern.« Etwa 80 Prozent seines Geschäftes generiert Digi Key allein über das Internet. Hinzu komme, so Larson, dass uns zufriedene Kunden weiterempfehlen. Digi-Key führt etwa 1,8 Mio. Produkte von rund 470 Herstellern. Zu den Kunden. Alle Produkte werden weltweit von einem einzigen Zentrallager am Stammsitz des Unternehmens in Minnesota ausgeliefert. Diese Strategie wolle Digi Key auch weiterhin beibehalten, wie Larson erklärt, weil Digi Key auf diese Weise die Nachfrage weltweit zentral an einem Ort bündeln und die Verteilung so optimal steuern könne. Zu den Kunden zählen Entwickler bis hin zu mittelgroßen und großen OEMs und EMS-Firmen.