Nachlass bei 10 Marken Conrad senkt die Preise

Conrad Business Supplies wird die Preise für zehn Top-Marken aus den Bereichen Elektromechanik und Steckverbinder sowie Kabel und Leitungen senken.

Elektronikentwickler und Einkäufer, die oft unter hohem Kostendruck stehen, bietet der B2B-Distributor mit dieser Maßnahme die Möglichkeit, elektromechanische Produkte der Hersteller Finder, Siemens, Eska und Rittal, Steckverbinder der Marken Phoenix Contact, Weidmüller, Wago und Harting sowie Kabel und Leitungen von Lapp und Hellermann Tyton künftig zu günstigeren Konditionen einzukaufen.
 
Die Produkte aller zehn Top-Marken sind nicht nur in einer großen und breiten Auswahl, sondern auch ohne Mindermengenzuschlag erhältlich. Ferner können Einkäufer und Elektronikentwickler von zahlreichen Produktservices, abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse, profitieren. Dazu gehören beispielsweise Kabelkonfektionierungsservice, PCB-Service, 3D-Druck-Service oder Lieferung auf Wunschtermin. Mehr Informationen dazu finden Kunden unter conrad.biz/service.
 
„Zudem freuen wir uns Ihnen mitzuteilen, dass wir als autorisierter Distributor von Panasonic Zugang zu den neuesten passiven Bauelementen des Herstellers haben, beispielsweise Elektrolytkondensatoren, Sensoren oder Relais, und bieten diese in den Varianten Full Reel, Cut Tape oder Re-Reeling an“, sagt Stefan Fuchs, VP Conrad Business Supplies. „Besonders für Fertigungsdienstleister für elektronische Komponenten, kurz EMS-Unternehmen, sind die angebotenen Lieferformen interessant. Hinzu kommt, dass eine Auswahl an Panasonic Produkten nach AEC-Q200 qualifiziert und somit für den Einsatz im Automotive-Bereich geeignet sind.“
 
Interessierte B2B-Kunden haben auf der electronica 2018 in München die Möglichkeit, sich hierzu vor Ort am Stand 135 in Halle C5 von Conrad Experten ausführlich beraten zu lassen.