Rick Hamada tritt zurück Avnet ernennt Bill Amelio als Interims-CEO

William (»Bill«) J. Amelio ist ab sofort neuer CEO von Avnet. Er ist bereits Mitglied des Board of Directors von Avnet und blickt auf eine langjährige Karriere in der Industrie.

Der bisherige CEO Rick Hamada ist sowohl als CEO als auch aus dem Board of Directors von Avnet zurückgetreten. Er war 32 Jahre für den Konzern tätig. 

Amelio ist seit 35 Jahren in verschiedenen Management-Positionen tätig gewesen u. a. auch bei globalen Technologie-Konzernen. Zu seinen Stationen gehörte der Posten als CEO und Director der internationalen Ölfirma CHC Group Ltd von 2010 bis 2015. Von 2005 bis 2009 war er als President und CEO von Lenovo tätig. Vorige Stationen waren zudem Dell und IBM. Zudem gehörte er dem Board of Directors von National Semiconductor an.

Er ist studierter Chemie-Ingenieur (Lehigh University) und hat einen Master-Abschluss im Fach “Management” der Stanford University. William H. Schumann, Chairman of the Board ist überzeugt davon, dass Amelio die nötigen Fähigkeiten besitzt, um das Untenehmen durch die sich schnell wandelnden Gegebenheiten in der Industrie zu steuern und das Wachstum des Konzerns zu beschleunigen.

Wie lange die Amtszeit von Amelio als “Interims-CEO” geplant ist, dazu äußerte sich der Konzern nicht.

Avnet gab zudem einen aktualisierten Ausblick auf das vierte Quartal, das am 2. Juli endete: Die Umsätze werden sich sich voraussichtlich im Bereich von $ 6.15 Milliarden bis $ 6.25 Milliarden bewegen. Sie liegen damit in etwa im Bereich der vorigen Prognose. Reduziert hat sich hingegen die zu erwartende Dividende pro Aktie auf 0,80 bis 0,86 $ von bisher prognostizierten 0,95 bis 1,05.