Automotive-Steckverbinder Avnet Abacus kooperiert in Europa mit Molex im Kfz-Segment

Avnet Abacus und Steckverbinderhersteller Molex haben ein Distributionsabkommen für den Automobilbereich unterzeichnet. Dem Vertrag nach wird der IP&E-Spezialist die gesamte Produktpalette an Kfz-Verbindungselementen in Europa vertreiben.

Das Franchise-Abkommen umfasst spezielle Steckverbinder für den Automobilbereich wie CMC-Hybridsteckverbinder, das HSAutoLink-E/A-Verbindungssystem sowie die MOX-Leiterplattensteckverbinder. Zudem ist auch das gesamte Produktportfolio an Standardsteckverbindern wie Picoflex, FFC/FPC-Verbinder, KK und Minifit lieferbar.
Hagen Goetze, Marketing Manager für Europa bei Avnet Abacus, kommentiert: »Molex ist bekannt für die hohe Qualität seiner Produkte, die auch im Automobilmarkt breite Verwendung finden.« Nunmehr könne man den Kunden eine »größere Vielfalt an Lösungen offerieren, aber auch neue Einsatzgebiete erschließen«. Martin Pfeil, Distribution Corporate Account Manager bei Molex, beurteilt die Vereinbarung »besonders in einer Zeit der wirtschaftlichen Erholung des Markts als logische Erweiterung einer langfristigen, erfolgreichen Zusammenarbeit«.