Avnet Abacus stärkt Stromversorgungssegment Auf die richtige Power kommt es an

Michael Knappmann, Avnet Abacus: »Das Thema Stromversorgung gewinnt immens an Bedeutung.«
Michael Knappmann: »Das Thema Stromversorgung gewinnt immens an Bedeutung.«

»Das Thema Stromversorgung gewinnt immens an Bedeutung«, ist Michael Knappmann, Regional Vice President von Avnet Abacus in Zentral Europa, überzeugt. Denn die Anforderungen an die Stromversorgung und die Vielfalt der Anwendungen steigen: Eine Stromversorgung alleine genügt nicht, vielmehr braucht der Kunde ein Power-Konzept, das die Spezifikationen, gesetzliche Richtlinen, Kosten, Verfügbarkeit und eine Second Source berücksichtigt. Mit der vorgestellten Best-Fit-Strategie geht Avnet Abacus genau diesen Weg.

Ein Plus von 33,5 Prozent verbuchte Avnet Abacus in Europa über alle Produktbereiche, also auch Passive und Elektromechanik, im Fiskaljahr 2009, das am 30. Juni 2010 endete. In Zentraleuropa legte der IP&E-Spezialist sogar um 70 Prozent zu. Wobei der Bereich Stromversorgungen weit mehr als der Rest des Geschäftes wachse, erklärt Grahem McBeth, President von Avent Abacus. Und der Ausblick auf das laufende Jahr? Eine genaue Prognose will der Firmen-Chef nicht abgeben, aber die Zeichen stehen auf alle Fälle weiterhin auf Wachstum. Schließlich steigt der Bedarf an Stromversorgungen, auch in Form von Batterien, rasant, denn die Elektronik und damit der Bedarf an Energie, hält in immer mehr Lebens- und Arbeitsbreichen Einzug. Seine Zielmärkte sieht Avnet Abacus vor allem in dem erweiterten Bereich der Industrieleelektronik (mit Bahntechnik, Medizinelektronik und Maschinenbau) und im Lighting-Segment.  

Viele Kunden wüssten gar nicht so genau, was sie eigentlich an Stromversorgung brauchen, berichtet Ralf Hägle, Marketing Manager Power Central Europe aus der täglichen Praxis: »Denn teils haben unsere Kunden noch nie etwas mit Elektronik zu tun gehab, -beispielsweise wenn es um ein LED-Design geht. Da ist natürlich eine umfassende Beratung und Unterstützung beim Design der Stromversorgung umso wichtiger«, so der Manager. Man müsse unbedingt berücksichtigen, wie die Stromversorgung zu den anderen Produkten passt - daher auch der Name der Initiative »Best-Fit«.

Im Fall des LED-Systems ist die Stromversorgung ein kritischer Faktor, weil sie durch die begrenzte Lebensdauer das schwächste Glied im LED-System ist. Einfach nur eine Stromversorgung einzudesignen, reiche hier bei weitem nicht: Wer Support im Bereich Powermanagement bietet, muss sich auch in der Peripherie auskennen und die gängigen Umweltvorschriften anwenden können. Letzere spielen eine immer größerer Rolle bei der Entwicklung und dem Design von elektronischen Geräten. So zwingen beispielsweise neue Gesetzesvorgaben zur Energiebilanz der Geräte inzwischen viele Hersteller zu Re-Designs - ein Feld, das für die Distribution viele Möglichkeiten bietet. Oder aber der Gerätehersteller möchte bewusst den Stromverbrauch seiner Anwendung senken, um dem Trend nach »grünen« Produkten Rechnung zu tragen.

Nicht immer muss es eine kundenspezifische Stromversorgung sein, oft reicht auch ein Standardprodukt. »Unsere Aufgabe ist es, die für den Kunden beste und günstigste Lösung zu eruieren. Viele Kunden denken, sie brauchen etwas ganz Spezielles. Uns gelingt es aber in vielen Fällen, ein günstigeres Konzept zu finden«, so Hägle. Aber umgekehrt sei auch Vorsicht geboten, wenn der Kunde beispielsweise ohne Angaben zum Einsatz ein bestimmtes Netzteil anfragt. In solchen Fällen rät der Manager, unbedingt zu hinterfragen, wo das Produkt eingesetzt werden soll, denn ein falsch dimensioniertes Netzteil kann letztlich teuer zu stehen kommen und birgt Gefahren bis hin zum Kurzschluss.  

16 ausschließlich auf den Bereich Power spezialisierte FAEs kümmern sich bei Avnet Abacus in Europa um diese technische Kundenbetreuung. Dank des breiten Produktportfolios könne Avnet Abacus die Kunden optimal bei so gut wie jedem Projekt in punkto Stromversorgungsarchitektur beraten, betont Knappmann. Neben den AC/DC-Stromversorgungen und klassischen DC/DC-Wandler-Modulen bietet der Distributor seit kurzem auch diskrete Lösungen zum Aufbau einer Stromversorgung von Power Integrations an. Die Wahl sei auf Power Intergrations gefallen, weil sich damit für die Kunden »relativ einfach« diskrete Lösungen aufbauen lassen. Gemeinsames Wachstumspotenzial sehen Power Integrations und Avnet Abacus vor allem in den Märkten Solid State Lighting und Weiße Ware.