Übernahme Acal kauft Compotron

Für einen Kaufpreis von umgerechnet 8,5 Mio. Euro geht der in München ansässige Spezialdistributor Compotron an den britischen Distributor Acal.

Der bislang eher breit aufgestellte Distributor will sich stärker auf einzelne Produktgruppen spezialisieren, wie CEO Nick Jeffries, betont: »Mit dem Kauf von Compotron forcieren wir unsere pan-europäische Strategie der Spezialisierung weiter und wollen unsere Position als Spezialist auf dem deutschen Distributionsmarkt verbessern.« Compotron gilt als Spezialist für Hochfrequenztechnik und Fiberoptik. Das Compotron-Team werde als eigene Geschäftseinheit in die Electronics Division von Acal integriert und behalte so seine Markenidentität, erklärt Acal. Bereits im Dezember 2009 hatte Acal BFI Optilas übernommen und in den Konzern integriert.

Compotron beschäftigt derzeit 22 Mitarbeiter und verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Dänemark und UK.