Wuppertal neuer Partner von ladenetz.de WSW bauen Netz von E-Tankstellen in Wuppertal

Zehn Lademöglichkeiten sollen ab September in den von den WSW (Wuppertaler Stadtwerke) bewirtschafteten Parkhäusern installiert werden. Außerhalb der WSW-Liegenschaften soll es darüber hinaus noch mindestens zwei weitere Ladesäulen im Wuppertaler Stadtgebiet geben.

Die Wuppertaler Stadtwerke wollen in der Schwebebahnstadt ein Netz von Elektro-Tankstellen schaffen. Aktuell nutzen die WSW selbst drei Elektrofahrzeuge in ihrem Fuhrpark, einen Citroen C-Zero und zwei Renault Kangoos. Darüber hinaus setzt die WSW mobil GmbH im Rahmen eines Feldversuchs zwei Hybridbusse in ihrem Liniennetz ein.

Bei der Installation weiterer Stationen werden die Stadtwerke mit der smartlab Innovationsgesellschaft mbH zusammen arbeiten. smartlab unterstützt kommunale Unternehmen bei der Realisierung von Projekten zur Elektromobilität. Ziel ist es dabei, in Kooperation mit Stadtwerken in ganz Deutschland ein flächendeckendes Netz von Ladestationen zu schaffen. Damit wird den Wuppertaler Stadtwerkekunden aktuell der Zugang zu bundesweit über 200 Ladepunkten ermöglicht.

smartlab, ein Unternehmen der Stadtwerke Aachen, Duisburg und Osnabrück, bringt mit seiner Initiative ladenetz.de grünen Strom auf die Straße. „ladenetz.de – erfahre die Zukunft“ ist eine Kooperation von Stadtwerken zur Einführung, Weiterentwicklung und Förderung von Elektromobilität. Ziel ist es, durch einheitliche Standards und Roaming-Abkommen im In- und Ausland ein flächendeckendes kommunales Netz von Ladestationen und Dienstleistungen aufzubauen. Lokale Energieversorger können ladenetz.de als Partner beitreten und auf diese Weise unkompliziert, kostengünstig und zukunftsorientiert in das Geschäftsfeld Elektromobilität einsteigen. Bereits 26 Stadtwerke, unter anderem die Stadtwerke München, das Allgäuer Überlandwerk, die Stadtwerke Trier und die Stadtwerke Jülich, haben sich der Dachmarke ladenetz.de angeschlossen. ladenetz.de bietet eine einfache und kundenfreundliche Nutzung sämtlicher Ladestationen der Partner-Stadtwerke auf Basis einer gemeinsamen IT-Lösung. Egal, wo Stadtwerkekunden ihr Elektrofahrzeug mit Strom versorgen: Ansprechpartner und Stromlieferant bleibt das Heimat-Stadtwerk.