AVX TransGuard-Varistorserie für Automotive-Anwendungen

AVX hat seine TransGuard-Varistorserie um Modelle erweitert, die speziell für die Automobilindustrie entwickelt wurden und unter "Load-Dump"- und Starthilfe-Bedingungen getestet werden.

Die neuen, AEC-Q200-qualifizierten Varistoren der Serie VCAS erfüllen die Anfor­de­rungen der Auto­mobil­indus­triestan­dards und zeichnen sich durch gute Energieabsorptionseigenschaften und hohe Strom­belastbar­keit aus. 

Die Varistoren der Serie VCAS bieten bidirek­ti­onalen Schutz und werden "print-controlled", um die Anwen­der in den Produktmodifikationsprozess einzubeziehen. Die Varistoren der Serie VCAS sind mit Nenn­spannungen von 16Vdc bis 85Vdc und in den Gehäusegrößen 0402 bis 1210 erhält­lich. Sie eignen sich ideal zum Schutz von CAN-basierten Modulen und Sensoren vor induk­tiven Spannungs­spitzen und zur Unter­drückung induk­tiver Spannungsspitzen in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, Hybrid-Elektro­fahr­zeugen, Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeugen und Nutzfahrzeugen.

AVX plant, die Serie VCAS um Modelle mit niedrigeren Nenn­spannungen und in den Gehäusegrößen 1812 und 2220 zu erwei­tern. Die typisch­en Preise gehen von 0,01 bis 0,35 Dollar, je nach Abnahmemenge. Die Liefer­zeit beträgt zehn bis zwölf Wochen.