Daimler baut Portfolio in Japan aus Kooperation von Fuso und Nissan besiegelt

Nachdem sich Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) - die japanische Nutzfahrzeugtochter von Daimler, an der das Unternehmen knapp 90 Prozent der Anteile hält - und Nissan Motor im Juni 2012 auf ein Memorandum of Understanding (MoU) geeinigt haben, unterzeichneten die Partner jetzt den Vertrag für die langfristige Kooperation zur gegenseitigen Belieferung von Leicht-Lkw in Japan.

Basis für den Vertrag ist die strategische Partnerschaft zwischen Daimler und Renault-Nissan. Ab Januar nächsten Jahres bietet Fuso in Japan den Leicht-Lkw „Fuso Canter Guts“ an, der bei Nissan unter dem Modellnamen „Atlas F24“ bekannt ist. Dagegen vertreibt Nissan künftig den Leicht-Lkw „Fuso Canter“ unter dem neuen Modellnamen „NT450 Atlas“. Der gegenseitige Lieferumfang beläuft sich zunächst auf 1.300 Einheiten.

Ziel der Kooperation zwischen MFTBC und Nissan ist es, die Expertise beider Hersteller zu nutzen, um das jeweilige Geschäft mit leichten Lkw in Japan zu stärken. Durch die gegenseitige Belieferung von Fahrzeugen erweitern beide Vertragspartner ihr Lkw-Sortiment, realisieren Skaleneffekte und sparen Entwicklungskosten.