Autonome Fahrzeuge Japan will Anteil stark erhöhen

Auf der CES 2018 hatte Toyota die  »e-Palette« vorgestellt und will mit vollelektrischen Fahrzeugen vollautonom und flexibel Mobilitätsservices anbieten. Daran willen sich Unternehmen wie Amazon, Pizza Hut und Uber beteiligen. Die japanische Regierung will die japanischen Unternehmen bei der Entwicklung der Autos und dem Aufbau von Services unterstützen.
Auf der CES 2018 hatte Toyota die »e-Palette« vorgestellt und will mit elektrischen Fahrzeugen vollautonom und flexibel Mobilitätsservices anbieten. Unternehmen wie Amazon, Pizza Hut und Uber sind dabei.Die japanische Regierung will die japanischen Unternehmen bei der Entwicklung der autonomer Autos und dem Aufbau von Services unterstützen.

Die japanische Regierung plant die Anzahl der autonom fahrenden Autos bis 2030 auf 30 Prozent steigern.

Diese Autos sollen – außer in Notsituationen – selbständig fahren. Sie werden dem Level 3 in der fünfstufigen internationalen Klassifizierung entsprechen. Dies ist laut der Nikkei Asian Review Teil des sechsten Wachstumsplans der Regierung Abe.

Transportservices auf Basis autonom fahrender Fahrzeuge werden ab 2020 in bestimmten Versuchsregionen starten. Bis 2030 soll die Zahl dieser Regionen auf 100 Ansteigen. In diesem Finanzjahr sollen bereits die Mittel für die Installation von Sensoren und der entsprechenden Infrastruktur bereitgestellt werden.