Ipetronik FlexRay-Extender für Datenlogger

Ipetroniks Neuentwicklung namens »FlexRay-Extender« erweitert die Datenlogger der M-LOG-Reihe um einen zweikanaligen FlexRay-Messeingang.

Das neue Extendermodul lässt sich über entsprechende Bohrungen formschlüssig am M-LOG befestigen. Die Kommunikation mit dem Datenlogger erfolgt über eine Ethernet-Verbindung und das XCP-Protokoll. Damit stehen dem Anwender sämtliche Funktionen des Datenloggers wie z.B. Onlineberechnungen, Trigger- und Speicherfunktionen zur Verfügung.

Die Einrichtung des Datenloggers und des FlexRay-Extenders erfolgt im Konfigurationsbereich von IPEmotion. Über den Import einer A2L- oder Fibex-Beschreibungsdatei werden alle benötigten Parameter eingelesen.

Unterstützt wird der FlexRay-Extender ab dem IPEmotion Logger PlugIn V03.23 zusammen mit der entsprechenden TESTdrive-Version.