Auszeichnung für Hybrid-Technologie von Mercedes-Benz EBUS Award an Citaro FuelCELL-Hybrid verliehen

Von links nach rechts: Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Roman Biondi, Markensprecher Mercedes-Benz Omnibusse EvoBus GmbH, Prof. Ralph Pütz, Fachhochschule Landshut.
Von links nach rechts: Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Roman Biondi, Markensprecher Mercedes-Benz Omnibusse EvoBus GmbH, Prof. Ralph Pütz, Fachhochschule Landshut.

Der Citaro FuelCELL-Hybrid hat in der Kategorie Brennstoffzellenbusse den Umweltpreis für den ÖPNV, den so genannten EBUS Award, gewonnen.

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Dr. Peter Ramsauer hat das Forum für Verkehr und Logistik e.V. in diesem Jahr den ÖPNV-Umweltpreis EBUS Award zum ersten Mal ausgeschrieben. „Der EBUS Award honoriert die bisherigen Anstrengungen zur Einführung von elektrischen ÖPNV-Bussen und soll für all jene Ansporn sein, die weitere innovative Entwicklungen in diesem Bereich vorantreiben“, so Prof. Dr. Adolf Müller-Hellmann, Vorsitzender des Forums für Verkehr und Logistik.

Die Jury begrüßte vor allem die Verwendung einer bereits im Pkw-Bereich eingesetzten Brennstoffzelle. Auch die bereits gebaute Stückzahl von 17 Citaro FuelCELL-Hybrid unterstreiche die Ernsthaftigkeit, mit der die Entwicklung seitens Daimler Buses vorangetrieben werde.