Automotive Testsystem EB arbeitet mit IBM an Softwareentwicklungsplattform für AUTOSAR

EB (Elektrobit) arbeitet mit IBM an einer gemeinsamen Software-Entwicklungsplattform für Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer. Die integrierte Plattform soll die Entwicklung von Software für elektronische Steuergeräte in Automobilen vereinfachen und die Entwicklungszyklen beschleunigen.

EB schafft mit IBM eine integrierte Entwicklungsplattform auf der Basis von Autosar 4.0. Die Zusammenarbeit von EB mit IBM wird von TRW unterstützt. TRW erwartet deutliche Verbesserungen durch die Interoperabilität von IBM Rational Rhapsody und EB tresos. „Die Komplexität und die Kosten für eine standardkonforme Autosar Entwicklung werden oft enorm unterschätzt“, sagt Mark Haller, Director Global Software Engineering von TRW. „Durch die Zusammenarbeit von IBM und Elektrobit haben wir eine einheitliche Lösung zur Verfügung, mit der wir die Lücke zwischen der Entwicklung von elektrischen und elektronischen Komponenten, von elektronischen Steuergeräten und der Softwareentwicklung schließen sowie Fehler rückverfolgen und Lösungen frühzeitig testen können.“

EB koppelt IBM Rational Rhapsody, ein graphisches Modellierungswerkzeug für komplexe Softwaresysteme, mit EB tresos, einer Werkzeugumgebung für die Basissoftwarekonfiguration von Steuergeräten im Auto. Mit der integrierten Plattform steht der Automobilindustrie eine getestete End-to-end Werkzeugkette für die Entwicklung von elektronischen Steuergeräten zur Verfügung. Die Entwicklungstools von IBM ermöglichen die Systemmodellierung und die Entwicklung von Anwendungen innerhalb der Autosar 4.0 Software-Architektur. Durch die Kopplung mit EB tresos können die Entwickler ihre Software bereits während der Entwicklung testen, bevor die entsprechende Hardware zur Verfügung steht. Der mehrstufige Ansatz und die definierten Schnittstellen reduzieren die Entwicklungsrisiken bei komplexen Softwareprojekten in der Automobilindustrie.