Wolfgang Breuer kehrt zu Continental zurück Die Engine Systems-Geschäftseinheit von Continental mit neuer Führung

Wolfgang Breuer ist neuer Leiter der Geschäftseinheit Engine 
Systems bei Continental Powertrain
Wolfgang Breuer ist neuer Leiter der Geschäftseinheit Engine Systems bei Continental Powertrain

Wolfgang Breuer, zuletzt Mitglied der Konzerngeschäftsführung des Automobilzulieferers Mahle, hat zum 1. Februar 2012 bei Continental die Leitung des Geschäftsbereichs Engine Systems übernommen.

Wolfgang Breuer war bis 2010 bei Continental Powertrain Leiter der Business Unit Sensors & Actuators. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik 1994 als Projektmanager für mobile Datenanwendungen und Fahrzeugkommunikation bei Siemens Mobile Phones, wo er das neue Geschäftsfeld Wireless Modules gründete und bis Juli 2000 leitete. Anschließend baute er für Siemens Ltd. China in Peking und Schanghai R&D-Zentren für Mobiltelefone auf und führte von China aus das weltweite Einstiegssegment für Mobiltelefone.
Ende 2003 wechselte Wolfgang Breuer zu Siemens VDO in den Geschäftsbereich Powertrain Sensors. Hier leitete der Elektronik-Experte zunächst das Segment Smart Sensors und ab Anfang 2006 das Segment Drivetrain. Nach der Übernahme des Unternehmens durch Continental stand er ab Oktober 2007 an der Spitze der Powertrain-Geschäftseinheit Sensors & Actuators. Im Oktober 2010 trat Breuer in die Konzerngeschäftsführung von Mahle ein, wo er bis zu seiner Rückkehr zu Continental für den Geschäftsbereich Filtration und Motorperipherie verantwortlich war.