Gemeinsame Aktivitäten im Bereich der Batterietechnik Continental und SK Innovation gründen Unternehmen

SK Innovation und Continental werden künftig gemeinsam Batterietechnik für die Automobilindustrie entwickeln und liefern. Dazu haben beide Unternehmen einen Vertrag über die Gründung eines gemeinsam geführten Unternehmens unterzeichnet.

In dem Unternehmen wird das Know-how beider Firmen mit dem Ziel konzentriert, Batteriesysteme auf Lithium-Ionen-Basis für Automobile gemeinsam zu entwickeln, zu produzieren und weltweit zu vermarkten.

Das neue gemeinsame Unternehmen greift auf die Expertise der beiden Gründungsfirmen zurück: SK Innovation bringt sein Know-how in der Entwicklung von Batteriezellen ein. Darüber hinaus ist SK Innovation einer der führenden
Lieferanten von Separatoren. Continental wiederum verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Batterieelektronik und ganzer Batteriesysteme sowie deren Integration ins Fahrzeug. Continental lieferte bereits 2007 die erste in Serie produzierte Lithium-Ionen-Batterie aus.

SK Innovation wird an dem neuen Unternehmen 51 Prozent halten, Continental 49 Prozent. Von der gemeinsamen Führung dieses neuen Unternehmens unberührt bleibt die Geschäftsstrategie von SK Innovation und Continental. Beide Unternehmen beliefern ihre Kunden in der Automobilindustrie auch weiterhin mit ihrem ganzen bisherigen Produktportfolio.

Das Gemeinschaftsunternehmen, das operativ aus Berlin heraus geführt wird, startet den Betrieb im vierten Quartal dieses Jahres. Der Bereich Forschung und Entwicklung wird neben Berlin auch in Daejon (Korea) angesiedelt sein. Produktion, Marketing und Vertrieb werden dezentral in den weltweiten Zielmärkten aufgebaut. Gestartet wird mit ca. 200 Mitarbeitern weltweit, die zu etwa gleichen Teilen aus den beiden Partnerunternehmen gestellt werden.