Prominenter Neueinstieg Bosch wird Mitglied bei der Genivi-Alliance

Die Robert Bosch Car Multimedia GmbH ist der Genivi-Alliance als so genanntes Core Member beigetreten. Damit will das Unternehmen seine Entwicklungszeiten und –kosten reduzieren.

Genivi ist ein Branchenverband der Automobil- und Unterhaltungselektronikindustrie, der die Entwicklung und Einführung einer offenen Referenzplattform für Infotainmentsysteme in Fahrzeugen vorantreiben will. So erklärt Dr. Ing. Michael Bolle, Mitglied des Bereichsvorstands mit Zuständigkeit für Entwicklung im Bosch-Geschäftsbereich Car Multimedia: "Wir verfolgen damit vor allem das Ziel, Entwicklungszeiten zu kürzen und Entwicklungskosten minimieren zu können." Darüber hinaus erlaubt dieser Ansatz auch die spätere Verwendung von Genivi-Komponenten (IVI = In-Vehicle-Infotainment) in Systemen von Bosch.

Verschiedene Automobilhersteller und -zulieferer haben sich in der Genivi-Allianz zusammengeschlossen und fördern Open-Source-Konzepte für künftige Infotainmentprodukte. Auch Bosch beteiligt sich über seine Tochtergesellschaften Robert Bosch Car Multimedia GmbH und ADIT (Advanced Driver Information Technology) an diesem Projekt und wird das Entstehen einer standardisierten, offenen und erweiterbaren Plattform fördern. "Mit diesem einflussreichen Systemzulieferer, der sich bereits mit der Entwicklung der Generation künftiger Infotainment-Systeme beschäftigt, wird die Allianz zusätzlich gestärkt" – so Graham Smethurst, Genivi Präsident.