Autoliv expandiert weiter im Bereich der aktiven Sicherheit Autoliv unterzeichnet Lizenz- und Kooperationsvertrag mit Hella

Autoliv gab bekannt, Technologien für kamerabasierte Fahrzeuganwendungen von Hella Aglaia Mobile Vision GmbH, Tochtergesellschaft der Hella KGaA Hueck & Co., zu erwerben. Darüber hinaus werden die beiden Unternehmen zukünftig eng zusammenarbeiten, um diese Technologien weiter voranzutreiben.

Autoliv erwirbt eine exklusive Lizenz für monovisionsbasierende Algorithmen von Hella Aglaia. Diese Algorithmen finden Anwendung für Funktionen wie Verkehrsschilderkennung, Spurerkennung und Lichtassistent. Die Verkehrsschilderkennung hilft dem Fahrer, die erlaubte Geschwindigkeit und andere Verkehrsregeln einzuhalten. Die Spurerkennung warnt bei versehentlichem Spurverlassen, und der Lichtassistent erkennt automatisch Lichtquellen im vorausfahrenden oder entgegenkommenden Verkehr und verhindert dadurch, dass andere Verkehrsteilnehmer abgelenkt werden.

Autoliv und Hella Aglaia werden die Funktionalitäten von Hellas derzeitiger Technologie weiterentwickeln, verbessern und für die Anwendung in Pkw und Lkw ausbauen. Zukünftige Funktionalitäten wie Auffahrwarnung und Fußgängererkennung sollen bereits in der nächsten Generation der weiterentwickelten Kamerasysteme enthalten sein.

An seine bestehenden Kunden wird Hella die Technologie auch weiterhin liefern, für Neukunden wird Autoliv der Tier 1 Lieferant werden. Autoliv geht davon aus, die Hella Technologie in die eigene Monovision-Hardware bis Anfang 2012 integriert zu haben.