Framos Viel Neues in Sachen Embedded Vision

Der Bildverarbeitungstechnik-Anbieter Framos präsentierte auf der embedded world sein Portfolio für Embedded Vision. Der Fokus lag dabei auf Framos’ neuer Produktreihe, die mit Sensormodulen sowie Adaptern für Module und Prozessoren einen modularen Ansatz für die Embedded-Vision-Entwicklung bietet.

Die Technologie von Framos sorgt zusammen mit Plattformen wie Jetson von Nvidia oder DragonBoard von Qualcomm für Flexibilität. Für den Aufbau eigener Plattformen zeigte Framos seinen SLVS-EC-Rx-IP-Core für Xilinx-FPGAs. Century Arks präsentierte ein Embedded-Vision-System mit sechs Kameramodulen, das für Premium-360°-Geräte im IoT entwickelt ist und den CMOS-Bildsensor IMX378 von Sony sowie ein fokussierbares Objektiv mit Bildstabilisierung umfasst.

Als langjähriger Sony-Partner zeigte Framos eine breite Auswahl von Bildsensoren für Embedded Vision sowie die OLED-Mikrodisplays und „Spresense“-Entwicklungs-Boards. Die OLED-Microdisplays sind hochwertige Mini-Displays für Anwendungen in der Industrie- und Verbraucher-Elektronik und ermöglichen eine hohe Bild- und Wiedergabequalität. Die Spresense-Serie umfasst professionelle Entwicklungs-Boards mit Sonys Sechskern-Mi­kro­controller CXD5602, mit dem sich IoT-Applikationen entwickeln lassen.