»Robot Design Challenge« UV-Roboter gegen Corona entwerfen!

Roboter zu entwickeln, die mit keimtötenden UV-Licht Corona-Viren und andere Krankheitserreger abtöten können – dazu ruft Micron Ingenieure, Erfinder und Robotik-Spezialisten ein.
Roboter zu entwickeln, die mit keimtötendem UV-Licht Corona-Viren und andere Krankheitserreger abtöten können – dazu ruft Micron Ingenieure, Erfinder und Robotik-Spezialisten ein.

UV-Roboter sollen die Ausbreitung von Covid 19 und anderen Krankheiten verhindern. Micron startet dazu die »Robot Design Challenge«.

Die Challenge ist auf den wachsenden Bedarf an zuverlässigen, kostengünstigen Robotersystemen für ultraviolettes Licht (UV-Licht) ausgerichtet, die eine automatisierte Desinfektion ermöglichen und so die Ausbreitung von COVID-19 und anderen Krankheiten verhindern könnte. Es hat sich gezeigt, dass eine keimtötende UV-Bestrahlung (UVGI) die RNA in Viren zerstört. Deshalb könnten UV-Roboter dazu beitragen, die Übertragung von Mikroben einzudämmen, die über längere Zeiträume auf Oberflächen lebensfähig bleiben können.

Die von Micron geleitete Challenge lädt angehende Ingenieure, Erfinder und Robotik-Spezialisten einzeln oder in Teams ein, im Rahmen eines kollaborativen Open-Source-Ansatzes dazu ein, entsprechende Systeme zu entwerfen. Konstruktionsvorschläge sollen bis Ende August eingereicht werden.

Im Rahmen des Projekts wird Micron kompetenten und erfahrenen Mentoren den Zugang zu Designkonzepten ermöglichen. Darüber hinaus hat sich die Micron Foundation bereits weltweit mit einer ausgewählten Gruppe führender Universitäten zusammengeschlossen, die sich ebenfalls an der Challenge beteiligen werden. Die Studenten dieser Universitäten sind aufgerufen, sich zu beteiligen und ihre Kreativität, Innovation und technischen Grundsätze dafür einzusetzen, soziale Verantwortung zu übernehmen.

»Die Micron UV Robot Design Challenge zielt darauf ab, die Entwicklung innovativer und äußerst kostengünstiger Lösungen zu fördern, die sowohl unmittelbare als auch dauerhafte Auswirkungen auf den Kampf gegen COVID-19 und andere durch Krankheitserreger übertragene Krankheiten haben können«, erklärt Rene Hartner, stellvertretender Leiter der Unternehmensentwicklung bei Micron.