Machine-to-Machine-Kommunikation Telit kauft M2M-Modul-Sparte von Motorola

Für insgesamt 26 Mio. US-Dollar erwirbt der Wireless-M2M-Kommunikationstechnik-Anbieter Telit Communications den M2M-Modul-Geschäftsbereich von Motorola. Im Zuge der Übernahme wechseln etwa 40 Mitarbeiter von Motorola M2M zu Telit.

Motorola M2M erzielte im Bilanzjahr 2010 einen Umsatz von 50,1 Mio. US-Dollar. Die Sparte wurde 2000 in Tel Aviv gegründet und bietet M2M-Module für Wireless-Techniken wie GSM, GPRS, CDMA und WCDMA. Sie war bisher nicht als eigenständige Tochter tätig, sondern nahm zentrale Dienstleistungen der Muttergesellschaft in Anspruch.

Telit erwirtschaftete nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 132 Mio. Dollar und beschäftigt etwa 350 Mitarbeiter. Zusammengerechnet ergibt sich also ein Gesamtumsatz von 182 Mio. Dollar, was nach einer im August 2010 erschienenen Marktanalyse von Beecham Research einem weltweiten Marktanteil von zirka 20 Prozent in der drahtlosen M2M-Kommunikationstechnik entspricht.

Mit der Übernahme verfolgt Telit das Ziel, seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten, sein Produktsortiment und seine Kundenbasis zu vergrößern, um auf dem Wachstumsmarkt M2M weiterhin expandieren zu können. Das Unternehmen erwartet, dass sich die Übernahme bereits im ersten Jahr positiv auf den Gewinn auswirken wird.