Industrielle Bildverarbeitung Stemmer Imaging übernimmt Elvitec

Die Chefetage von Stemmer Imaging und Elvitec bei der Vertragsunterzeichnung
Die Chefetage von Stemmer Imaging und Elvitec bei der Vertragsunterzeichnung

Der Bildverarbeitungstechnik-Anbieter Stemmer Imaging mit Sitz in Puchheim bei München hat den französischen Bildverarbeitungstechnik-Distributor Elvitec übernommen und damit seinen Marktanteil in Frankreich ausgeweitet.

Die Stemmer Imaging AG verfolgt ihre Wachstumsstrategie in Europa nach ihrem Börsengang weiter: Im Rahmen eines Share Deals hat die französische Tochtergesellschaft Stemmer Imaging S.A.S. 100 Prozent der Anteile an der Elvitec S.A.S. erworben. Das Unternehmen aus Pertuis, nahe Aix-en-Provence, bietet Kameralösungen für Industrie, Überwachung und Bildgebung an.

Durch die Akquisition rechnet der Vorstand von Stemmer Imaging mit einem voraussichtlichen zusätzlichen Umsatzbeitrag von etwa 9 Mio. Euro sowie einer EBITDA-Marge von rund 11 Prozent bei Elvitec im Geschäftsjahr 2018/2019. Die Gesellschaft wird vom 1. Juli 2018 an rückwirkend konsolidiert. Über den Kaufpreis haben beide Parteien zunächst Stillschweigen vereinbart.