Schneller Funkstandard und zentrales Management für Industrial WLAN Siemens startet Industrial-WLAN-Produktoffensive

Die neuen Industrial-WLAN-Komponenten gemäß dem Standard IEEE 802.11n erreichen Datenraten von bis zu 450 MBit/s.
Die neuen Industrial-WLAN-Komponenten gemäß dem Standard IEEE 802.11n erreichen Datenraten von bis zu 450 MBit/s.

Siemens präsentiert auf der SPS/IPC/Drives interessante Neuheiten in Sachen industrielle Kommunikation: erstens ein Paket abgestimmter industrietauglicher Komponenten für die Drahtloskommunikation nach dem WLAN-Standard IEEE 802.11n und zweitens 19-Zoll-Ethernet-Switches zur Anbindung großer Automatisierungsnetze an die Unternehmens-IT.

Das neue Industrial-WLAN-Angebot der Siemens-Division Industry Automation besteht aus den Access Points »Scalance W786« und »Scalance W788«, dem Client Module »Scalance W748« und dem Industrial-WLAN-Controller »Scalance WLC711«. Die Datenraten der Geräte erreichen bis zu 450 MBit/s - deutlich mehr als die 100 MBit/s Datenrate leitungsgebundener Industrial-Ethernet-Standards. Prädestiniert sind die WLAN-Komponenten daher beispielsweise für Anwendungen mit Video-, Visualisierungs- oder Sprachdaten. Integriert ist die im Standard IEEE 802.11n enthaltene MIMO-Technik (Multiple Input, Multiple Output), die es ermöglicht, über mehrere Antennen gleichzeitig zu senden und zu empfangen. Dank MIMO bieten die »Scalance-W«-Produkte drei Antennen pro Funk-Interface und erzielen somit eine große Reichweite und eine hohe Stabilität in der Funkkommunikation. Geeignet sind die Geräte folglich zur Drahtloskommunikation im Automatisierungsumfeld, aber auch in industrienahen Bereichen wie Logistik, Krananlagen, Flughäfen oder Straßen- und U-Bahn-Tunnels. Typische Anwendungen für die drahtlose Datenübertragung per Industrial WLAN sind die Überwachung sicherheitskritischer Bereiche zum Schutz von Personen oder die Beobachtung von Verfahr- und Lagerprozeduren in Hochregallagern.

Die Access Points gibt es in drei Ausprägungen. »Scalance W786« bietet einen erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +70 °C und ein besonders widerstandsfähiges Gehäuse, so dass er sich für den Einsatz im Freien eignet. »Scalance W788« ist in Schutzart IP65 für geschlossene Räume und in Schutzart IP30 für den Schaltschrank ausgelegt. Mit dem Client Module »Scalance W748« lassen sich beliebige Ethernet-fähige stationäre oder mobile Geräte in das Funknetz einbinden.

Der Industrial-WLAN-Controller »Scalance WLC711« ermöglicht die zentrale Konfiguration und Überwachung von bis zu 32 Access Points und Client Modules. Eine Controller-gestützte Funknetzlösung reduziert Aufwand und Kosten für Inbetriebnahme und Betrieb größerer Industrial-WLAN-Installationen. Durch Parallelbetrieb zweier Exemplare des »Scalance WLC711« lässt sich die Verfügbarkeit des Kommunikationsnetzes erhöhen. Das Gerät ist in einem lüfterlosen Gehäuse untergebracht und für die Hutschienenmontage geeignet. Ergänzend gibt es die Access Points und das Client Module auch mit integrierter Controller-Funktionalität in den Ausführungen »Scalance W786C«, »Scalance W788C« und »Scalance W748C«.