Engineering-System »Step 7 Basic« um Konverter ergänzt Siemens: S7-200- in S7-1200-Programme umwandeln

Siemens hat sein Engineering-System »Step 7 Basic« um einen Konverter ergänzt, der für »Simatic-S7-200«-Kleinsteuerungen erstellte Programme fast komplett in Programme für die Nachfolgebaureihe »Simatic S7-1200« umwandelt.

»Step 7 Basic« ist das Engineering-System für die Kompaktsteuerungen der »Simatic-S7-1200«-Serie und die »Simatic HMI Basic Panels«. Mit dem Konvertierungs-Tool lassen sich »Step-7-Micro/Win«-Programme von »Simatic-S7-200«-Projekten in »Simatic-S7-1200«-Programme umwandeln. Funktionen werden dabei automatisch in einzelne Programmblöcke aufgeteilt. Kommentare und Titel der Netzwerke sowie die Netzwerknummer bleiben erhalten.

Fast alle Befehle lassen sich laut Siemens direkt konvertieren. Nicht konvertierbare Codes werden speziell hervorgehoben. Der Konverter steht kostenlos zum Download auf den Service- und Support-Seiten von Simatic bereit.

Darüber hinaus bietet »Step 7 Basic« jetzt eine chinesische Programmieroberfläche zusätzlich zur deutschen, englischen, französischen, italienischen und spanischen. Alle sechs Sprachvarianten sind mit einem Mausklick umschaltbar. Der neue Befehl »FieldRead« ermöglicht das Lesen aus Tabellen mit variablem Index, der Befehl »FieldWrite« das Schreiben. Indirekte Adressierungsaufgaben im Anwenderprogramm sind damit leicht lösbar. Für das Bedienen und Beobachten wurde die Anzahl der projektierbaren internen und externen Variablen für die Basic Panels erhöht.