Pilz Sicherheitstechnik für die Mensch-Roboter-Kollaboration

Systeme und Komponenten für die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration gibt es auf dem Messestand von Pilz zu sehen.
Systeme und Komponenten für die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration gibt es auf dem Messestand von Pilz zu sehen.

Pilz stellt auf der Automatica die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) in den Mittelpunkt. Anhand zweier Modellanlagen zeigt das Unternehmen die heute gangbaren Wege zur sicheren MRK und gibt zudem einen Ausblick auf künftige Sicherheitstechniken.

Für die normgerechte Validierung der MRK hat Pilz ein handliches Kollisionsmessgerät entwickelt, das mit Federn und entsprechenden Sensoren ausgestattet ist. Mit ihm lassen sich die auf den menschlichen Körper einwirkenden Kräfte bei einer Kollision mit einem Roboter erfassen und mit den Grenzwerten aus der neuen Norm ISO/TS 15066 vergleichen.

Als Lösungsanbieter stellt Pilz Dienstleistungen sowie Produkte und Systeme für sichere Roboterapplikationen bereit. Das Unternehmen unterstützt Anwender mit einem auf die einzelnen Lebensphasen eines Robotersystems abgestimmten Dienstleistungsportfolio: von der Prozessanalyse über die Risikobeurteilung bis hin zur CE-Kennzeichnung. Ein spezielles Schulungsangebot zum Thema Robot Safety rundet das Service-Angebot ab.

Automatica: Halle B4, Stand 500