Elon Musk hilft Sein Mini-U-Boot soll Kinder aus Höhle in Thailand retten

Mit diesem U-Boot, das so große wie ein Kind ist und hier im Schwimmbecken Tests unterzogen wird, will Elon Musk helfen, die eingeschlossenen Fußballer aus der überfluteten Höhle in Thailand zu retten.
Mit diesem U-Boot, das so groß wie ein Kind ist und hier im Schwimmbecken Tests unterzogen wird, will Elon Musk helfen, die eingeschlossenen Fußballer aus der überfluteten Höhle in Thailand zu retten.

Elon Musk will den Höhlenrettern in Thailand vor Ort ein neu entwickeltes Mini-U-Boot zur Verfügung stellen.

Der 47-Jährige CEO von Tesla berichtete über den Kurznachrichtendienst Twitter, dass er inzwischen selbst in dem Höhlenkomplex im Norden des Landes sei.
Dieses von Elon Musk via Twitter geteilte Videostandbild zeigt ein U-Boot in Kindergröße, das in einem Schwimmbecken der Palisades Charter High School getestet wird. Musks Unternehmen SpaceX und The Boring Company testete das U-Boot, das helfen könnte, die restlichen Kinder und ihren Trainer in einer überfluteten Höhle in Thailand zu retten.

Ob das U-Boot für die Höhlenrettung praktikabel ist, und ob es überhaupt noch rechtzeitig eintreffen könnte, um für die Rettung in Betracht  zu kommen, steht in den Sternen. Dass Musk dazu neigt, den Mund voll zu nehmen und sich in Szene zu setzen, ist bekannt. Ob es aber in Anbetracht der gerade laufenden komplizierten Rettungsaktion angebracht ist, gleich hämische Kommentare zu twittern?