Datalogic Robotik-Lösungen mit Sensoren und IBV

Auf dem Datalogic-Messestand zu sehen ist diese Roboterapplikation für pharmazeutische Verarbeitung und Verpackung.
Auf dem Datalogic-Messestand zu sehen ist diese Roboterapplikation für pharmazeutische Verarbeitung und Verpackung.

Datalogic zeigt auf der Messe Automatisierungslösungen, bei denen es sich dem Unternehmen zufolge um Industrie-4.0-Lösungen handelt.

Eine Live-Demo veranschaulicht die Zusammenarbeit von Datalogic-Sensoren, B&R-Steuerungen und Comau-Roboterantrieben. Es handelt sich dabei um eine Roboterapplikation für pharmazeutische Verarbeitung und Verpackung. Für die Qualitätsprüfung sind die Bildverarbeitungsprozessoren und MX-E-Kameras von Datalogic zuständig. Code-Leser des Typs »Matrix 300N« von Datalogic ermöglichen die Identifikation und Rückverfolgbarkeit, während die Edelstahl-Lichtvorhänge SG4-H des Unternehmens für die Maschinensicherheit sorgen. Weitere integrierte Datalogic-Sensoren übernehmen die Objekt- und Teileerkennung. Außerdem umfasst das System die grafische Benutzeroberfläche des Panel-PC 2100 von B&R und den Roboter »Racer 3« von Comau.

Darüber hinaus zeigt Datalogic ein System mit einem Roboter, der markieren, lesen und prüfen kann. Das System wurde in Zusammenarbeit mit Mitsubishi entwickelt. Der Bildverarbeitungsprozessor MX-U, der 2D-Imager »Matrix 300N« und der Faserlaser »Arex« von Datalogic bewerkstelligen die Integration von Bildverarbeitung, Identifikation und Lasermarkierung. Ein Sicherheits-Lichtvorhang des Typs SG4 von Datalogic sorgt für den Schutz an der Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Automatica: Halle B5, Stand 203