Vision Components Raspi CM goes Embedded Vision mit VC MIPI

Schnell zur Embedded-Vision-Lösung: Die Platine zum Aufstecken eines Raspberry-Pi-Compute-Module enthält MIPI-Kamera, Objektivhalter und zahlreiche Schnittstellen.
Schnell zur Embedded-Vision-Lösung: Die Platine zum Aufstecken eines Raspberry-Pi-Compute-Module enthält MIPI-Kamera, Objektivhalter und zahlreiche Schnittstellen.

Mit dem »VC MIPI Embedded Vision Kit« von Vision Components und einem »Raspberry Pi Compute Module« der Version 3 oder 3+ lässt sich schnell ein vollwertiges und industrietaugliches Embedded-Vision-System aufbauen. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt und langzeitverfügbar.

Kernstück ist das von Vision Components neu entwickelte „VC Compute Module Interface Board“ (CMI), auf das das Raspi CM einfach aufgesteckt wird. Das Embedded-Vision-Kit enthält ein VC-MIPI-Kameramodul inklusive Software-Treiber, ein FPC-VC-MIPI-Kabel (flexible Leiterplatte) und einen S-Mount/M12-Objektivhalter. Für die Trigger-Funktion, notwendig bei industriellen Vision-Anwendungen, ist ebenfalls gesorgt. Standardmäßig ist das Bundle mit dem OV9281-Bildsensor von OmniVision mit einer Auflösung von 1 MP, 120 Frames/s Bildrate und Global Shutter ausgestattet. Alternativ steht den Kunden die gesamte Palette der VC-MIPI-Kameramodule zur Verfügung, die sich alle an das CMI-Board anschließen lassen. Hierzu gehören auch MIPI-Module mit Sensoren, die von Haus aus keine MIPI-Schnittstelle mitbringen, aber für industrielle Embedded-Vision-Anwendungen geeignet sind.

Für eine möglichst flexible und nutzerfreundliche Einbindung in OEM-Designs bietet das VC-CMI-Board einen SD-Karten-Steckplatz für zusätzlichen Speicherplatz, GigE- und USB-Schnittstellen, einen Trigger-Eingang, einen Blitz-Trigger-Ausgang, Digitalschnittstellen (vier Eingänge, vier Ausgänge), einen Display-Ausgang und Anschlüsse für zwei MIPI-Kameramodule für optionale Stereo-Vision-Anwendungen. Der integrierte FPGA-Baustein erlaubt kundenspezifische Anpassungen von Bildaufnahme und Trigger-Funktion. Als Standardeinstellung wird ein externes Triggersignal exakt synchron an die beiden MIPI-Module gesendet. Ebenfalls erhältlich ist eine LED-Ringbeleuchtung mit bis zu 2 x 1,5 A Leistung, die direkt über den integrierten Beleuchtungs-Controller gesteuert und mit Strom versorgt wird.