Binäre Näherungsschalter Pepperl+Fuchs kauft Siemens-Geschäftsbereich

Pepperl+Fuchs übernimmt von der Siemens-Division Industry Automation das Geschäft mit binären Näherungsschaltern für die Fabrikautomatisierung.

Mit dem Zukauf erweitert Pepperl+Fuchs sein Produktsortiment von induktiven Näherungsschaltern und optoelektronischen Sensoren und stärkt gleichzeitig seine Marktposition in der Ultraschallsensorik für die industrielle Fertigung.

Die beiden Unternehmen haben eine Integrationsperiode vereinbart, in der die nahtlose Übergabe des Geschäfts an Pepperl+Fuchs vorbereitet wird. Während dieses Zeitraums wird Siemens nach wie vor alle Aufträge im Bereich Näherungsschalter annehmen und abwickeln. Nach dem Ende der Integrationsperiode geht die Verantwortung auf Pepperl+Fuchs über. Die Vorgehensweise soll eine lückenlose Lieferbereitschaft während der Integration gewährleisten. Geplant ist die eigentliche Übernahme des Geschäfts durch Pepperl+Fuchs für die Jahresmitte.