Automotive & Industrial Systems Panasonic weiht neues Industrial-Headquarter in Ottobrunn ein

Das neue europäische Headquarter von Panasonics Industriesparte in Ottobrunn bei München
Das neue europäische Headquarter von Panasonics Industriesparte in Ottobrunn bei München

Vor knapp zwei Jahren legte Panasonic seine B2B-Geschäftsbereiche für Automotive und Industrie zusammen. Jetzt hat das Unternehmen sein neues Headquarter für die Industriesparte in Ottobrunn eingeweiht. Als nächster Schritt soll die Industrie-Produktpalette abgestimmt und zusammengeführt werden.

Der Panasonic-Konzern unterteilt sich nach einer umfassenden Neustrukturierung weltweit in die vier Bereiche Automotive & Industrial Systems, Eco Solutions, Appliances und AVC Networks. Der größte davon ist Automotive & Industrial Systems, also der B2B-Bereich für Automobil- und Industriesysteme – er erwirtschaftet weltweit rund 30 Prozent des Gesamtumsatzes von 60 Milliarden Euro. In Europa entstand der Bereich Automotive & Industrial Systems dadurch, dass Panasonic zum 1. Oktober 2014 die Einheiten Panasonic Automotive Systems Europe GmbH, Panasonic Industrial Devices Sales Europe GmbH und Sanyo Component Europe GmbH organisatorisch zusammenführte. In der neuen Organisationsstruktur ist die Panasonic Electric Works Europe AG ein zu 100 Prozent selbstständiges Tochterunternehmen der Bereichs-Dachgesellschaft Panasonic Automotive & Industrial Systems Europe GmbH.

Um auch eine räumliche Zusammenführung zu erreichen und die innerbetriebliche Kommunikation und Abstimmung zu optimieren, hat die Industriesparte der Panasonic Automotive & Industrial Systems Europe GmbH eine gemeinsame Firmenzentrale in Ottobrunn südöstlich von München bezogen und am 8. Juli 2016 offiziell eingeweiht. »Unser Geschäft teilt sich in zwei Bereiche: Zum einen gibt es den Automotive-Sektor, der Produkte wie etwa Infotainment-, Navigations- und Sound-Systeme an Fahrzeughersteller liefert; er ist hauptsächlich in Langen bei Frankfurt angesiedelt«, erläutert Johannes Spatz, Geschäftsführer der Panasonic Automotive & Industrial Systems Europe GmbH. »Ottobrunn hingegen fungiert als Headquarter und europäische Zentrale für den Industriesektor mit Finanz- und Personalwesen, Verwaltung, Vertrieb und Marketing sowie der Aussteuerung für ganz Europa.« Das Produktportfolio umfasse elektronische und elektromechanische Bauelemente, Halbleiter- und Sensorkomponenten, Motoren, Batterien und Displays sowie Automatisierungskomponenten, -module und -systeme bis hin zu Produktionsmaschinen und -linien.