»Internationale Fachmesse für Bildverarbeitung« Neuer Untertitel für die Messe Vision

Die Bildverarbeitungs-Messe Vision heißt im Untertitel jetzt »Internationale Fachmesse für Bildverarbeitung«. Mit der Änderung reagiert die Messe Stuttgart als Veranstalterin auf die wachsende Bedeutung nicht-industrieller Bildverarbeitungstechnik.

»Der bisherige Untertitel 'Internationale Fachmesse für industrielle Bildverarbeitung und Identifikationstechnologien’ entspricht nicht mehr der Marktentwicklung«, begründete die Messegesellschaft ihren Schritt. Die Schau habe sukzessive ihr Anwendungsspektrum erweitert, gerade auch in Richtung nicht-industrielle Bildverarbeitung. Eine Beschränkung des Untertitels auf Industrie-Anwendungen sei daher nicht mehr themengerecht.

Nachdem die Vision im Jahr 2009 bei gleich bleibender Ausstellerzahl einen angesichts der wirtschaftlichen Situation moderaten Besucherrückgang von 9 Prozent verzeichnet hat, erwartet die Messe Stuttgart für dieses Jahr eine positive Entwicklung: »Alle Key Player sind wieder mit an Bord, und die aktuelle Anmeldungszahl steht der des gleichen Vorjahreszeitraums nicht nach«, betont Florian Niethammer, Projektleiter der Vision. In den Hallen 4 und 6 werden insgesamt 20.000 qm Ausstellungsfläche bereitstehen.