Datalogic Neue Produktionsstätte in Ungarn

Der Eingangsbereich des neuen Werks von Datalogic in Ungarn
Der Eingangsbereich des neuen Werks von Datalogic in Ungarn

Der Automatisierungstechnik-Hersteller Datalogic hat in Balatonboglar (Ungarn) eine neue Fertigungsstätte eröffnet. Auf 7000 qm Produktionsfläche werden Sensoren, Sicherheitslichtgitter und Barcode-Lesegeräte hergestellt.

Seit 2003 ist Datalogic in Ungarn aktiv und betreibt, zunächst als Joint Venture mit dem Unternehmen Fonyton, dann eigenständig als Datalogic Ungarn, in einem Werk in Fonyod die Montage und End-Inspektion für eine Reihe von Produkten. Das neue Werk des Geschäftsbereichs Industrial Automation in Balatonboglar soll nun einer der wichtigsten europäischen Produktions- und Distributions-Hubs von Datalogic für optische Barcode-Lesegeräte, Sicherheitslichtgitter und industrielle Automatisierung werden. Im Blick hat Datalogic mit seinen Produkten vor allem die Vertical Markets Fabrikautomatisierung, Transport & Logistik, Retail und Healthcare.

Mit der Investition in Höhe von 9 Mio. Euro will die Datalogic-Gruppe zum einen ihre Produktionskapazitäten mit ihren Wachstumsplänen synchronisieren. Zum anderen möchte sie eine größere Flexibilität und die bestmögliche Qualität im Produktionsprozess sicherstellen - drei neue SMT-Fertigungslinien sollen dies ermöglichen.

Datalogic beschäftigt in Ungarn derzeit etwa 180 Mitarbeiter. Diese Zahl soll bald auf ungefähr 200 steigen, um die Fertigung (Qualitätskontrolle und Planung, Rohmateriallogistik, Komponenten und Fertigteile) zu stärken und zusätzliche Produktionskapazitäten zu schaffen. Mit einer Lagerfläche von über 1400 qm soll das neue Produktionsdrehkreuz auch als Logistikzentrum für industrielle Sensoren, Sicherheitslichtgitter und Barcode-Lesegeräte fungieren und dafür sorgen, dass Lieferungen bei Kunden in über 70 Ländern innerhalb von 24 Stunden eintreffen.

"Die Investition in Ungarn ist Teil unserer weltweiten Wachstumsstrategie zur Optimierung der Supply Chain", erläutert Romano Volta, Chairman und CEO der Datalogic-Gruppe. Außer dem neuen Werk betreibt der Datalogic-Geschäftsbereich Industrial Automation Produktionsstätten in Teramo (Abruzzen/Italien), Monte San Pietro (Bologna/Italien) und Telford (Pennsylvania/USA). Das Geschäftsfeld Automatic Data Capture unterhält Werke in Eugene (Oregon/USA), Ho Chi Minh City (Vietnam), Jundiai (Sao Paulo / Brasilien) und Trnava (Slowakei). Insgesamt beschäftigt Datalogic 2567 Mitarbeiter, davon ungefähr 690 in Italien und 71 in Deutschland.