Die HMI/SCADA-Software »zenon« bietet jetzt Multitouch-Unterstützung Multitouch ist Trumpf

Der »zenon Analyzer« führt die Daten aus den unterschiedlichsten Maschinen, Produktionsabschnitten und Anlagen sowie der Gebäudeinfrastruktur konsistent zusammen und bereitet alle relevanten Informationen schnell und übersichtlich auf.
Der »zenon Analyzer« führt die Daten aus den unterschiedlichsten Maschinen, Produktionsabschnitten und Anlagen sowie der Gebäudeinfrastruktur konsistent zusammen und bereitet alle relevanten Informationen schnell und übersichtlich auf.

Copa-Data hat seine HMI/SCADA-Software »zenon« um das Tool »Analyzer« für dynamisches Reporting ergänzt - auf der Messe SPS/IPC/Drives ist es zu begutachten. Außerdem ist »zenon« jetzt Multitouch-fähig.

»‘zenon Analyzer‘ ist eine innovative Lösung für Dynamic Production Reporting«, erläutert Jürgen Schrödel, Managing Director von Copa-Data. Die Web-gestützte Software analysiert alle relevanten Daten, die in der Produktion und der Gebäudeautomatisierung anfallen, und stellt sie übersichtlich und grafisch aufbereitet dar. Die generierten Reports geben Produktionsverantwortlichen und dem Management einen umfassenden und transparenten Überblick über bisherige Entwicklungen und die aktuelle Situation in der Produktion und der Gebäudeautomatisierung. Für die Auswertungen nutzen die Reports sowohl Echtzeit-Daten als auch historische Daten. Anwender können dabei auf standardisierte, vordefinierte Vorlagen zurückgreifen, um das Tool schnell und effizient einzusetzen. Darüber hinaus ist es möglich, die vordefinierten Reports anzupassen oder individuelle Reports zu definieren, um die unternehmensspezifischen Anforderungen exakt abzubilden. Die Reports können auch als Basis für die Qualitätskontrolle und die Einhaltung der Compliance-Vorgaben dienen.

Unternehmen können den »zenon Analyzer« sowohl als frei konfigurierbare Stand-alone-Anwendung als auch im Zusammenspiel mit »zenon« nutzen. Er lässt sich leicht in bestehende Automatisierungslösungen und IT-Infrastrukturen einbinden, ohne dass an den betreffenden Maschinen oder Anlagen Anpassungen oder Änderungen nötig wären. Der »zenon Analyzer« führt die Daten aus den unterschiedlichsten Maschinen, Produktionsabschnitten und Anlagen sowie der Gebäudeinfrastruktur konsistent zusammen und bereitet alle relevanten Informationen schnell und übersichtlich auf. So können sich die Verantwortlichen beispielsweise Informationen zu Kennzahlen wie Materialverwendung, Stillstandszeiten oder Energieverbräuchen anzeigen lassen. Die Software bietet flexible Filtermechanismen (nach Anlage, Produktionslinie, Maschine, Zeit, Produktionseinheit, Batch oder Artikel) sowie Online-Darstellung, Drill-Down-Reports oder automatisch getriggerte und abgelegte Reports.

Dank des Benutzerrollen-Managements können verschiedene Anwender oder Anwendergruppen die für sie entscheidenden Analysen und Auswertungen erhalten und effizient arbeiten. So bekommen die Bediener beispielsweise alle relevanten Informationen zum Maschinenstatus und zu den Alarmen. Dabei ermöglicht es der »zenon Analyzer« stets, über einen Bedien-PC oder über das Internet bzw. Extranet auf die gewünschten Informationen zuzugreifen.