Transportwesen und Energiewirtschaft als Wachstumstreiber Moxa erzielt 29 Prozent Umsatzplus

Mit einem Umsatzwachstum von 29 Prozent auf 142 Mio. US-Dollar hat der taiwanische Industriekommunikationstechnik- und Embedded-PC-Hersteller Moxa sein Geschäftsjahr 2010 abgeschlossen, das dem Kalenderjahr entspricht.

Die Europaniederlassung Moxa Europe GmbH verzeichnete ein Umsatzplus von 27 Prozent und repräsentiert derzeit 26 Prozent des Gruppenumsatzes.

Trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise hatte die Moxa-Gruppe 2009 ihren Umsatz um 5 Prozent gesteigert. Für 2010 hatte das Unternehmen ursprünglich mit einem Wachstum auf 130 Mio. Dollar gerechnet. »Wir haben dieses Ziel sogar übertroffen, was uns zeigt, dass wir mit dem Fokus auf den europäischen Schienenverkehr die richtige Marschrichtung gewählt haben«, erläutert Justin Kao, Geschäftsführer der Moxa Europe GmbH.

Im laufenden Jahr wird Moxa Europe seine Mannschaft in den Wachstumsmärkten Deutschland, Frankreich und Großbritannien verstärken. Die vertikalen Märkte Transportwesen und Energiewirtschaft sollen weiterhin den Umsatz treiben. Auch 2012 will die Moxa-Europaniederlassung wieder zweistellig wachsen.