Erfolgreich auch im Jahr 2009 Moxa: 5 Prozent Wachstum trotz Krise

Moxa, Industrie-Netzwerktechnik- und Embedded-PC-Hersteller mit Hauptsitz in Taiwan, hat das Krisenjahr 2009 mit einem Umsatz von 110 Mio. US-Dollar abgeschlossen, was einem Plus von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Europaniederlassung Moxa Europe GmbH in Unterschleißheim bei München repräsentierte mit einem Wachstum von 1 Prozent anno 2009 rund 35 Prozent des Gruppenumsatzes.

Im Jahr 2009 hat Moxa mehr als 50 neue Produktlinien eingeführt, wobei der Fokus auf den Branchen Transportwesen, besonders Schienenverkehr, und Energiewirtschaft lag. 12 Prozent des Erlöses hat das Unternehmen 2009 in Forschung und Entwicklung reinvestiert.

Schon für 2010 hat Moxa wieder zweistelliges Wachstum im Fokus: Die Messlatte liegt bei 130 Mio. US-Dollar. Hierzu soll die Expansionsstrategie des Unternehmens in Energiewirtschaft und Transportwesen den Löwenanteil beitragen.