Produktions- und Montageautomatisierung Motek/Bondexpo 2020 abgesagt

Die Motek findet erst wieder im Oktober 2021 statt.
Das Messeduo Motek/Bondexpo findet erst wieder im Oktober 2021 statt.

Das Messeduo Motek/Bondexpo wird in diesem Jahr nicht stattfinden: Gemeinsam mit dem Ausstellerbeirat hat das Messeunternehmen Schall entschieden, den diesjährigen Termin abzusagen. Geplant ist die nächste Ausgabe von Motek und Bondexpo nun für den 5. bis 8. Oktober 2021.

Aus Sicht des Messeveranstalters hätte die Motek/Bondexpo vom 5. bis 8. Oktober 2020 stattfinden können. »Wir haben lange dafür gekämpft, die coronabedingt erforderlichen Rahmenbedingungen mit allen Beteiligten so anzupassen, dass die Motek/Bondexpo 2020 hätte erfolgreich werden können«, sagt Bettina Schall, Geschäftsführerin der P. E. Schall GmbH & Co. KG. Hierzu wurde ein Hygiene- und Sicherheitskonzept für eine sichere Durchführung entwickelt. »Doch gemeinsam mit dem Ausstellerbeirat haben wir nun entschieden, die Motek/Bondexpo 2020 auf den Oktober 2021 zu verschieben.« Diese Entscheidung sei getragen von Vernunft und Verantwortungsbewusstsein, betont Bettina Schall: »Wir als Messeunternehmen sehen uns als Dienstleister unserer Aussteller und Fachbesucher. Die gegenwärtigen Unsicherheiten bei Ausstellern und Besuchern, etwa hinsichtlich der möglichen Reisen und der ausreichenden Entsendung von Mitarbeitern, gebieten es jetzt, pragmatisch und zuversichtlich in das Jahr 2021 zu schauen.« Auch die nunmehr fortgeschrittene Zeit spreche für eine Verschiebung: »Wochenlang mussten sich Veranstalter und Aussteller wegen Entscheidungsverzögerungen der zuständigen Behörden in Geduld üben«, bedauert das Messeunternehmen.

Mit dem nächsten Termin vom 5. bis 8. Oktober 2021 bewegen sich Motek und Bondexpo wieder in den Zeitraum von Dienstag bis Freitag. In den vergangenen Jahren fand das Messeduo jeweils von Montag bis Donnerstag statt.