Softwareschutztechnik CodeMeter von Wibu-Systems Mikrocontroller und Logikbausteine schützen

Auf der embedded world präsentiert: »CodeMeter µEmbedded« für die Mikrocontroller der Serie XMC4000 von Infineon
Auf der embedded world präsentiert: »CodeMeter µEmbedded« für die Mikrocontroller der Serie XMC4000 von Infineon

»CodeMeter µEmbedded« heißt die auf der embedded world präsentierte neue Variante der Softwareschutztechnik CodeMeter von Wibu-Systems. Mit ihr lassen sich kleine Systeme wie Mikrocontroller oder FPGAs schützen und lizenzieren.

»CodeMeter µEmbedded« umfasst den minimal nötigen Funktionsumfang und erfordert nur 60 kB Speicherplatz für den Loader-Code. Lizenzen werden an eine eindeutige Identifikationsnummer des Logikbausteins oder des Mikrocontrollers gebunden und in der Produktion aktiviert. Zusätzlich lassen sich Schlüssel in einem geschützten Speicherbereich ablegen, was für verschiedene Anwendungsfälle sinnvoll ist: Lizenzkontrolle von Funktionen in Geräten, Überwachung von Produktionsmengen durch Lizenzierung der einzelnen hergestellten Geräte oder sichere, verschlüsselte Übertragung von Programm-Code und Updates in ein Gerät.

Das auf der embedded world in Halle 4 am Stand 540 gezeigte Plug-In für die Entwicklungsumgebung »DAVE« von Infineon Technologies enthält »CodeMeter µEmbedded«, um Programm-Code für die Mikrocontroller der Familie XMC4000 mittels einer einfachen grafischen Oberfläche zu verschlüsseln und zu signieren.

»Ab sofort können Hersteller jede Art von Software verschlüsseln, lizenzieren und vor Manipulation sichern, unabhängig von der Systemgröße«, erläuterte Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems. »Damit können wir unser Lösungsangebot enorm erweitern. Zusätzlich ist ‚CodeMeter µEmbedded‘ kompatibel zur vorhandenen CodeMeter-Technik.«