Hannover Messe 2019: vom 1. bis 5. April Künstliche Intelligenz und 5G im Blick

Anwenderforum Leichtbaurobotik & MRK in München: Das Programm ist online!

Die meisten Leichtbau-Industrieroboter können mit Menschen direkt zusammenarbeiten, sind also kollaborativ und werden daher auch „Cobots“ genannt. In Fertigung und Logistik können sie Menschen direkt an ihren Arbeitsplätzen zur Hand gehen und sie so von eintönigen oder ergonomisch ungünstigen Arbeiten entlasten. Doch bislang sind die meisten Cobots nicht kollaborativ tätig, sondern übernehmen flexibel und kostengünstig Automatisierungs-Aufgaben - ohne eine Einhausung zu brauchen, aber eben auch, ohne mit Menschen direkt zusammenzuarbeiten.

Kollaborativ oder nicht kollaborativ? Das Anwenderforum Leichtbaurobotik & MRK am 21. Mai 2019 im Konferenzzentrum München will Klarheit schaffen: Welche kollaborativen und nicht kollaborativen Anwendungen sind derzeit möglich, und wie lassen sie sich implementieren? Wie kann die Mensch-Roboter-Kollaboration konkret ausgestaltet sein? Welche Safety-Zertifizierungsschritte sind für MRK-Anwendungen erforderlich? Diesen und anderen Fragen wird das Anwenderforum Leichtbaurobotik & MRK auf den Grund gehen.

Als Entscheiderin oder Entscheider in Geschäftsführung, Logistik, Fertigungs-Organisation, Applikations-Engineering, Projekt-Management, Entwicklung und Einkauf bekommen Sie im Anwenderforum Leichtbaurobotik & MRK alle Informationen, die Sie benötigen, um Anwendungen mit oder ohne Mensch-Roboter-Kollaboration zu erstellen. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie bis zum 16. April 2019 von attraktiven Frühbucherkonditionen. Ein benutzerfreundliches Tool führt Sie bequem durch alle Schritte der Anmeldung. Das Tool und weitere Informationen sind auf der Website www.leichtbaurobotik-mrk.de zu finden.