Elektrische Antriebstechnik Kostal Industrie Elektrik übernimmt Bitflux

v.l.: Dirk Fedder, Andreas Kostal, Dirk Paulus, Peter Landsmann, Sascha Kühl und Manfred Gerhard.

Der Antriebstechnik-Hersteller Kostal Industrie Elektrik GmbH in Hagen/Westfalen hat die Münchner Bitflux GmbH übernommen, die sich auf sensorlose Regelungsverfahren spezialisiert hat. Bitflux wird somit Teil der Kostal-Gruppe und firmiert künftig unter Kostal Drives Technology GmbH.

Bitflux war 2016 aus dem Lehrstuhl für Elektrische Antriebssysteme und Leistungselektronik von Prof. Ralph Kennel an der Technischen Universität (TU) München hervorgegangen. Als Experten für sensorlose Regelungsverfahren hatten die drei Gründer Dr. Dirk Paulus, Dr. Peter Landsmann und Sascha Kühl schon an der TU München ein innovatives Pulsinjektionsverfahren entwickelt und zum Patent angemeldet. Nach der Gründung von Bitflux entwickelten sie das Verfahren zu einer Software-Bibliothek weiter. Mit Hilfe dieser Motorregelung können Unternehmen die Robustheit von Antriebssystemen signifikant erhöhen, aber die benötigte Motorgröße, das Risiko von Störungen und die Systemkosten erheblich reduzieren.

Für Dirk Fedder, Leiter der Business Unit Drives von Kostal Industrie Elektrik, bietet die Akquisition von Bitflux die Chance, Kostals strategische Positionierung in der dezentralen Antriebstechnik weiter auszubauen.